News

Qualcomm will Netbookmarkt erobern

Der Mobilfunkmarkt ist ihnen offenbar zu eng: Mit dem Kauf von AMD-Anteilen marschiert Qualcomm weiter in Richtung Handheld- und Netbook-Segment.

22.01.2009, 13:36 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der US-amerikanische Mobilfunk-Spezialist Qualcomm erwirbt für 65 Millionen Dollar (rund 50 Millionen Euro) Geschäftsteile des US-Halbleiterkonzerns Advanced Micro Devices (AMD). Wie die "Welt" in ihrer Online-Ausgabe berichtet, sollen die übernommenen Vermögensteile die Basis von AMDs Handheld-Geschäft ausmachen.
AMD will sich "auf Kerngeschäft konzentrieren"
Qualcomm nennt namentlich Grafik- und Multimedia-Technologien sowie geistiges Eigentum als Bestandteil der Transaktion.
Auch AMD begrüßte den Handel: Der Verkauf ermögliche es dem Chip-Hersteller, sich auf Kerngeschäfte wie x86 Prozessoren und High-End-Grafik zu konzentrieren. Auf der CES in Las Vegas hatte AMD ebenfalls sein Desinteresse am Netbook-Geschäft signalisiert wegen zu geringer Gewinnspanne.
Auch Manpower wird übernommen
Qualcomm will auch Design- und Entwicklungsteams von AMD übernehmen, die auf Design und Entwicklung von Handheld-Geräten spezialisiert sind. Somit verdichten sich erneut die Hinweise, dass die Amerikaner ihr Wirkungsfeld erweitern und neben dem Mobilfunksektor auch im boomenden Netbookmarkt mitmischen wollen.
Neue Konkurrenz für Intel
Dieser gilt prozessorseitig noch als fest in Intel-Hand. Qualcomm hat Medienberichten zufolge jedoch angekündigt, im ersten Halbjahr 2009 eine Reihe von Netbooks mit dem Prozessor Snapdragon zu produzieren, der das Intel-Konkurrenzprodukt Atom technisch ausbootet: Laut Qualcomm soll der "Drache" mit dauernder Konnektivität und geringem Stromverbrauch den Geräten auf Atom-Basis überlegen sein.
Das bedeutet längere Nutzung des Akkus. Außerdem sollen mit Hilfe der ständigen Online-Verbindung Mails auch ohne Öffnen des Gerätes heruntergeladen werden. Glaubt man dem Rauschen im IT-Blätterwald, sind mit 1,5 Gigahertz dennoch ordentliche Taktzahlen zu erwarten.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang