News

"Quadratwurzeln" hackten sich auf Platz zwei

Mailand schlug das Mannheimer Team bei der virtuellen Flaggenjagd: Sie verwiesen die "Squareroots" auf Platz zwei beim 6. "Capture the Flag (CTF)"-Wettbewerb

11.12.2007, 12:15 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

And the winner is…zwar nicht Germany, aber immerhin belegte ein deutsches Team den zweiten Platz beim 6. internationalen Hacking-Wettbewerb Capture the Flag (CTF). Ausrichter war die Universität von Kalifornien in Santa Barbara (UCSB). Den Siegerkranz trug das italienische Team "Chocolate Makers" für die Universität Mailand davon.
Zweite von 35
Die zweitplatzierten "Squareroots" waren für die Uni Mannheim gestartet. Dritte wurden "HackerDom" von der Ural State University aus Russland. Die Baden-Württemberger traten als eins von acht deutschen Teams an. Insgesamt jagten 35 Gruppen aus Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Australien einander die Flaggen ab.
Die Teilnehmer mussten sowohl als Angreifer als auch Verteidiger ihre Sicherheits-Kenntnisse unter Beweis stellen. Punkten konnte, wem es gelang, den eigenen Internet Server erfolgreich gegen Angreifer zu verteidigen und gegnerische mittels ihrer Sicherheitslücken auszubooten.
Nach UCSB-Angaben war dies einer der größten Contests dieser Art. Ähnliche Wettbewerbe finden entweder lokal oder mit weniger Teams statt. Bei der Endauswertung hatten die Kalifornier jedoch das Nachsehen: Das Veranstalter-Team "Hexadecimators" gehörte auf der Platzierungsskala zu den Schlusslichtern.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang