News

QSC schreibt erstmals schwarze Zahlen

Aufschwung bei QSC: Der Kölner DSL-Provider konnte im vierten Quartal 2006 erstmals eine positive Bilanz ziehen und steigerte den Umsatz um 35 Prozent.

28.02.2007, 15:21 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Der Breitbandanbieter QSC kann für das vierte Quartal des vergangenen Jahres erstmalig ein positives Konzernergebnis verzeichnen. Die am heutigen Mittwoch vorgelegten Geschäftszahlen zeigen ein starkes Umsatzwachstum im Jahr 2006. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit weiter steigenden Umsätzen.
Mit Resellern ganz vorn
Die höchsten Zuwachsraten konnte QSC im Geschäft mit Resellern erzielen: Hier stieg der Umsatz um 115 Prozent auf 65,4 Millionen Euro. Als treibende Kraft nennt der Provider die erfolgreiche Vermarktung von DSL-Leitungen durch Partner wie Hansenet und freenet. Auch die Groß- und Geschäftskunden trugen zum Aufschwung bei. Bei ersteren erhöhte sich der Umsatz im vergangenen Jahr um 27 Prozent auf 65,5 Millionen Euro und bei den Geschäftskunden um 31 Prozent auf 75,5 Millionen Euro. Insgesamt konnte QSC nach eigenen Angaben knapp 80 Prozent der Umsätze in den strategischen Segmenten Großkunden, Geschäftskunden und Wiederverkäufer erwirtschaften.
Erstmals ein Gewinn
Der Gesamtumsatz stieg nach vorläufigen Berechnungen um 35 Prozent auf 262,5 Millionen Euro an. Im Jahr zuvor betrug der Umsatz 194,4 Millionen Euro. Für das vierte Quartal 2006 kann das Kölner Unternehmen mit einem Gewinn von 1,4 Millionen Euro nun zum ersten Mal ein positives Konzernergebnis vorweisen. Für das Gesamtjahr 2006 muss zwar ein Verlust von 6,7 Millionen Euro verbucht werden, im Jahr zuvor fiel dieser jedoch deutlich höher aus (18,2 Millionen Euro).
Sonnige Aussichten für 2007
Für das folgende Jahr rechnet der börsennotierte Provider mit einem Umsatzwachstum auf mehr als 350 Millionen Euro und einem Gewinn zwischen 15 und 25 Millionen Euro.
Wie angekündigt baute QSC im vergangenen Jahr das DSL-Netz weiter aus und rüstete es mit der ADSL2+ Technologie auf. Die mit Tele2 gegründete Netzgesellschaft Plusnet soll die zurzeit 1.000 Hauptverteiler bis Ende dieses Jahres auf knapp 2.000 verdoppeln.
Neukunden-Aktion
Die Tochtergesellschaft Q-DSL hält zurzeit eine Sonderaktion bereit. Für alle Neukunden, die bis zum 31. März online den Tarif Q-DSL home 2560 ordern, entfällt der Einrichtungsspreis von 99 Euro. Dieser Tarif bietet eine Bandbreite von 2.048 Kilobit pro Sekunde und kostet monatlich 39 Euro.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang