News

QSC macht weiter Gewinn

Im zweiten Portal machte der DSL-Anbieter ein Plus von 1,1 Millionen Euro. Mit eigenen Produkten wurde allerdings deutlich weniger eingenommen als noch ein Jahr zuvor.

12.08.2009, 08:52 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Internet Provider QSC hat das zweite Quartal mit einem deutlich gestiegenen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) abgeschlossen. Auch Umsatz und Konzerngewinn legten im Jahresvergleich deutlich zu. Das gab die QSC AG am Mittwoch in Köln bekannt.
Wholesale boomt
Demnach erwirtschaftete der DSL-Anbieter zwischen April und Juni 103,7 Millionen Euro. Das waren 3,5 Millionen Euro mehr als ein Jahr zuvor. Die Steigerung resultiert aber in erster Linie aus dem besseren Geschäft mit Wholesale-Produkten. Hier legte der Umsatz von 56,6 Millionen Euro auf 62,3 Millionen Euro zu. Parallel dazu sank der erwirtschaftete Betrag aus eigenen Tarifen von 25,3 Millionen Euro auf 22,7 Millionen Euro.
Ende der Nettoverschuldung zum Jahresende?
Das EBITDA machte einen Sprung um 34 Prozent auf 19,0 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor wurden nur 14,2 Millionen Euro ausgewiesen. Das Konzernergebnis legte auf 1,1 Millionen Euro zu - nach einem Minus von 800.000 Euro ein Jahr zuvor. Die Nettoverschuldung wurde zwischenzeitlich auf 5,6 Millionen Euro reduziert, bis zum Jahresende soll sie nach derzeitigem Plan komplett abgebaut sein.
Für die kommenden Monate setzt QSC auf eine Verbesserung der Profitabilität und will ihr einen Vorrang gegenüber höheren Umsätzen einräumen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang