News

PSP: Lightversion für Kids

Die Playstation Portable soll in Deutschland erst ab 18 Jahren verkauft werden. Für Minderjährige ist eine Light-Version geplant.

01.04.2005, 12:04 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Sonys neue Playstation Portable (PSP) verkauft sich in Japan bereits blendend, in den USA hat der Verkauf gerade begonnen. Nur die Deutschen müssen sich noch gedulden. Und nicht nur das: In Deutschland soll die Taschenkonsole jetzt sogar nur gegen Vorzeigen des Personalausweises über den Ladentisch wandern. Für Minderjährige planen die Japaner eine Light-Version.
Zu real
Sony reagiert damit auf die Warnungen von Psychologen und Ärzten: Sie sind der Ansicht, dass es bei Kindern, die mehrere Stunden pro Tag mir der Konsole zubringen, zu Entwicklungsstörungen kommen könne. In Japan, wo der Verkauf der PSP bereits seit Dezember läuft, soll es schon zu mehreren Sucht-Erscheinungen bei Kleinkindern gekommen sein, die täglich mit der Konsole gespielt haben. Experten weisen darauf hin, die Suchtgefahr verstärke sich vor allem durch die reale Grafik der PSP. Immerhin zaubert die Minikonsole eine Grafikqualität auf den Bildschirm, die in etwa auf dem Niveau der Palystation 2 liegt. Außerdem können Kids die Konsole durch das handliche Format fast überall hin mitnehmen.
Zu viel
Zudem halten Pädagogen die Nutzungsmöglichkeiten der aktuellen PSP für zu umfangreich. Für die Eltern sei es dadurch extrem schwierig zu überblicken, was das Kind mit der Konsole so alles anstellt. Beispielsweise erlaubt die kleine Playstation das Abspielen von Videos, wodurch Kinder unkontrolliert auf nicht jugendfreie Filme zugreifen könnten.
Gewaltfrei: Light-Version
Minderjährige müssen daher in Deutlschland mit der PSP light! vorlieb nehmen. Für die Light-Version müssen einige Nachteile in Kauf genommen werden: Das Spieleangebot ist deutlich kleiner, da Spiele mit Gewaltdarstellung wie Shooter nur für die Normal-PSP angeboten werden. Spielfilme kann die Light-PSP sogar überhaupt nicht abspielen. Somit ähnelt die Light-Version ein wenig der DS-Konsole des Konkurrenten Nintendo, die bereits seit dem 11. März in Deutschland erhältlich ist.
Update: Alles nur ein Scherz
Hätten Sie's gedacht? Sind Sie uns auf den Leim gegangen? Pünktlich zum 1. April haben wir uns mit Ihnen einen kleinen Aprilscherz erlaubt. Natürlich wird es die PSP für alle zu kaufen geben - ohne jegliche Einschränkung.

(Klaus Wiesen)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang