Vierfache HD-Auflösung

ProSiebenSat.1 strahlt ab Sommer erste Sendungen in Ultra HD aus

Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 will ihr UHD-Angebot zunächst mit zwei bekannten TV-Formaten starten und in den kommenden Monaten weitere Sendungen in 4K produzieren und ausstrahlen. Der UHD-Empfang sei auf verschiedenen Wegen möglich.

ProSieben© ProSieben

Unterföhring – Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung finden nach und nach immer mehr Verbreitung in deutschen Haushalten. Im vergangenen Jahr unterstützten bereits 40 Prozent der 2017 verkauften Fernseher 4K. Die Fernsehsender reagieren auf diese Entwicklung. Die Mediengruppe RTL Deutschland hatte Ende April einen UHD-Testkanal auf der HD+ Plattform gestartet. Anfang Mai hatte die Deutsche Telekom einen frei verfügbaren UHD-Sender in ihr Kabelnetz eingespeist. Und der Pay-TV-Anbieter Sky wird 25 Live-Spiele der Fußball-WM in Ultra HD übertragen. Am Dienstag kündigte nun auch ProSiebenSat.1 den Start der Ultra-HD-Ausstrahlung ab dem Spätsommer 2018 an.

Eigenproduktionen von ProSiebenSat.1 in Ultra HD

Die vierfache HD-Auflösung werde die Sendergruppe zunächst für erste Folgen von "Galileo Spezial" und "Rosins Restaurant" anbieten. Diese würden im 4K-Format mit HDR produziert. Weitere Eigenproduktionen der Sendergruppe in UHD sollen in den kommenden Monaten folgen. Im vergangenen Jahr hatte ProSiebenSat.1 zunächst drei Reportagen von "Abenteuer Leben" in Ultra HD via HbbTV ausgestrahlt. Die Verbreitung von UHD werde in diesem Jahr auf weitere lineare Verbreitungswege ausgeweitet.

So lassen sich die Ultra-HD-Sendungen empfangen

Die UHD-Angebote sollen denn auch auf diversen Wegen empfangbar sein. Über den Astra-Satelliten seien die Sendungen in Ultra HD parallel zur Live-Ausstrahlung in SD und HD auf dem Sender UHD1 per HD+ zu empfangen. Zudem sollen die UHD-Sendungen auch über die digitalen Angebote von ProSiebenSat.1 etwa per Web-Stream verfügbar sein. Auch ein Abruf über das Red Button Angebot der Sendergruppe sei geplant. Technisch sei ein 4K- und HDR-fähiger Fernseher für den Empfang erforderlich.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup