Quartalszahlen

ProSiebenSat.1: Online-Geschäft sorgt für Wachstum

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 konnte seinen Umsatz auf 962 Millionen Euro im vergangenen Quartal steigern. Vor allem das Online-Geschäft lief gut.

Marcel Petritz, 03.08.2017, 10:19 Uhr (Quelle: DPA)
ProSiebenSat.1© ProSiebenSat.1 Media SE

München - ProSiebenSat.1 hat die Börse am Donnerstag mit guten Quartalszahlen überrascht. Trotz etwas schwächerer Erlöse aus Fernsehwerbung legte der Konzernumsatz um 9 Prozent zu auf 962 Millionen Euro. Denn die Online-Partnervermittlungen Parship und Elitepartner, die Online-Parfümerie Flaconi und der Online-Sexshop Amorelie liefen glänzend: Diese Sparte steigerte ihren Umsatz um 50 Prozent.

Erwartungen übertroffen

Der Konzerngewinn vor Zinsen und Steuern sank wegen höherer Kosten und Sondereffekten durch Verkäufe und Übernahmen um drei Prozent auf 205 Millionen Euro. ProSiebenSat.1 hat soeben das Online-Reisebüro Etraveli verkauft und den Erlebnisgeschenke-Anbieter Jochen Schweizer übernommen. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis legte um sechs Prozent zu. Damit übertraf ProSiebenSat.1 die Erwartungen der meisten Analysten.

Vorstandschef Thomas Ebeling bestätigte seine Jahresprognose: Der Umsatz soll deutlich steigen, der um Sondereffekte bereinigte Überschuss das Vorjahresergebnis übertreffen. Er rechne "für das zweite Halbjahr mit einem wieder positiven Umfeld im TV-Werbemarkt", sagte Ebeling. Das Internetgeschäft wachse weiterhin dynamisch.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang