News

ProSiebenSat.1 beteiligt sich am Musik-Streaming-Dienst Deezer

ProSiebenSat.1 beteiligt sich am Musik-Streaming-Dienst Deezer. Die Fernsehgruppe betreibt seit Juni 2013 bereits den eigenen Streaming-Dienst Ampya. Dieser wird in Deezer aufgehen.

10.06.2014, 13:46 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Die Fernsehgruppe ProSiebenSat.1, die immer mehr ins Internet strebt, beteiligt sich am Musik-Streaming-Dienst Deezer. ProSiebenSat.1 betreibt seit Juni 2013 bereits den eigenen Streaming-Dienst Ampya. Dieser wird in Deezer aufgehen.

Ziel ist die Nummer eins in Deutschland

Die auf dem Ampya-Portal veröffentlichten redaktionellen Inhalte und Konzerte werden in Zukunft als Teil von MyVideo betrieben werden und auch über Deezer abrufbar sein. Die Kooperation von Ampya mit dem Mobilfunker Vodafone wird unter dem Namen Deezer weitergeführt.

Der Audio-Streaming-Dienst Deezer gehört zu der französischen Odyssey Music Group und ist in mehr als 180 Ländern verfügbar. Mit mehr als 16 Millionen aktiven Nutzern monatlich, fünf Millionen Premium-Abonnenten und 30 Millionen Songs ist er nach Angaben des Unternehmens global die Nummer Zwei.

Das Ziel der Beteiligung durch ProSiebenSat.1 ist die Marktführerschaft in Deutschland. Die Fernsehsender sollen den Streaming-Dienst beim Marketing unterstützen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang