News

ProSieben Smart: Neuer Mobilfunk-Discounter im Vodafone-Netz

Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 startet eine eigene Mobilfunk-Discountmarke. Ab dem 19. August stehen drei Tarife zur Wahl. Neben Freieinheiten und einer Surf-Flat ist je nach Paket auch der unbegrenzte Zugriff auf den Musikstreaming-Dienst Ampya inklusive.

16.08.2013, 11:26 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Die Münchener Mediengruppe ProSiebenSat.1 steigt mit einer eigenen Prepaid-Marke in das Mobilfunk-Geschäft ein. Am 19. August geht der neue Mobilfunk-Anbieter ProSieben Smart an den Start. Die Homepage ist unter www.prosieben-smart.de bereits erreichbar, bestellen lassen sich die neuen Tarife dort aber erst ab dem Marktstart am Montag der kommenden Woche. Das Mobilfunk-Angebot wird im Netz von Vodafone realisiert.

Prepaid-Tarif für 12,99 Euro

Kunden haben die Wahl zwischen drei Tarifen. Ohne Vertragslaufzeit und jederzeit kündbar wird ProSieben Smart Prepaid zum Preis von 12,99 Euro für 30 Tage angeboten. Inklusive sind 200 Frei-Minuten für Gespräche sowie 200 Frei-SMS jeweils in alle deutschen Netze. Mit an Bord ist zudem eine Handy-Surf-Flatrate mit 200 Megabyte Highspeed-Volumen von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream. Nach Verbrauch der Freieinheiten berechnet der Anbieter 9 Cent pro Minute bzw. SMS. Die Bandbreite der Internet-Flat wird nach Aufbrauchen des inkludierten Datenvolumens für den Rest des laufenden Abrechnungsmonats auf GPRS-Niveau gedrosselt.

An eine zwölfmonatige Vertragslaufzeit binden sich Kunden bei Buchung der anderen beiden Tarife des neuen Mobilfunk-Discounters. Das Paket ProSieben Smart Music kostet für einen Zeitraum von 30 Tagen 19,99 Euro. Wie im Prepaid-Tarif sind sowohl 200 Freiminuten, 200 Frei-SMS und eine Surf-Flat mit identischen Konditionen enthalten. Zusätzlich lässt sich aber unbegrenzt auf den Musikstreaming-Dienst Ampya zugreifen, der rund 20 Millionen Songs anbietet. Die Musik-Plattform kommt aus dem eigenen Hause: ProSiebenSat.1 hatte Ampya Mitte Juni gestartet, um unter anderem Spotify & Co. die Stirn zu bieten. Für die Nutzung des Streaming-Dienstes ist eine App erforderlich, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar ist.

Mehr Highspeed-Volumen und Allnet-Flat

Schließlich hält der neue Mobilfunk-Anbieter mit ProSieben Smart Music XL sein umfangreichstes Tarifpaket bereit. Pro Zeitraum von 30 Tagen berechnen die Münchener 34,99 Euro. Statt Frei-Minuten findet sich hier eine All-Net-Flatrate, die unbegrenztes Telefonieren in alle deutschen Netze erlaubt. Monatlich sind zudem 200 Frei-SMS enthalten. Die Surf-Flat bietet sogar 500 MB HSDPA-Datenvolumen. Der Zugriff auf Ampya ist ebenfalls inklusive, allerdings ohne zusätzliche Boni. Der erheblich höhere Paketpreis ist ausschließlich der All-Net-Flat und dem größeren Highspeed-Volumen geschuldet. Während der Prepaid-Tarif direkt über das Prepaid-Guthaben abgerechnet wird, bucht der Anbieter den Basispreis bei den beiden Laufzeittarifen monatlich vom Bankkonto oder der Kreditkarte ab. Lediglich zusätzlich genutzte Leistungen werden über das Guthabenkonto abgerechnet.

Zubuchbare Optionen: Mehr Datenvolumen, mehr Freieinheiten oder SMS-Flat

Zu allen drei Tarifen bietet ProSieben Smart etliche Optionen mit einem Monat Mindestlaufzeit an, die sich bei Bedarf online im Kundencenter zubuchen und wieder deaktivieren lassen. Zur Wahl stehen beispielsweise eine Erhöhung des schnellen Datenvolumens: 300 MB (4,99 Euro/30 Tage), 1 Gigabyte (9,99 Euro/30 Tage) bzw. 2 GB (14,99 Euro/30 Tage). Wer viel telefoniert kann zusätzlich weitere 200 Frei-Einheiten für 9,99 Euro bestellen. Eine SMS-Flatrate für jeweils 30 Tage schlägt mit 9,99 Euro zu Buche.

Die SIM-Karte für das neue Mobilfunkangebot von ProSieben Smart ist ab dem 19. August online unter www.prosieben-smart.de bestellbar. Für den Versand des Starter-Sets fallen 5 Euro Versandkosten an. Bei Mitnahme der alten Rufnummer winkt ein Bonus-Guthaben in Höhe von 25 Euro.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang