News

Probleme mit T-DSL? - Neue Software will helfen

Die T-Com veröffentlichte heute das neue "T-DSL Support Center". Die Software soll Kunden helfen, Fehler ausfindig zu machen.

17.01.2006, 15:12 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Die Festnetzsparte der Deutschen Telekom AG, T-Com, bietet ab sofort eine Software an, die Fehlern bei aktiven T-DSL-Anschlüssen auf die Schliche kommen möchte. Ob sich der kleine Helfer in der Praxis bewährt, werden die nächsten Wochen zeigen.
Mini-Tool
Die gerade einmal 302 Kilobyte große Installationsdatei ist auf allen Windows-Systemen (ab Windows 98) ausführbar. Nutzer von Mac OS X oder Linux schauen in die Röhre. Das "T-DSL Support Center" ermöglicht dem Kunden, den T-DSL-Anschluss und das dahinter geschaltete Netzwerk auf Fehler zu untersuchen. Dies ist dann hilfreich, wenn Unstimmigkeiten der Breitbandleitung über mehrere Tage auftreten.
Auf Wunsch kann eine alte Gerätekonfiguration mit einem Klick wiederhergestellt werden - jedoch nur dann, wenn es sich um Hardware aus dem Hause Telekom handelt. Modems und Router von Fremdherstellern unterstützt die Software nicht.
Internet-Support
Des Weiteren ist die neue Software in der Lage, eine Verbindung zum technischen Online-Kundendienst des magenta Riesen herzustellen. Um Probleme schneller aus der Welt zu räumen, generiert das Tool einen Fehlercode, der dem Hotliner mitgeteilt werden kann, um potentielle Ursachen einzugrenzen. Sollte der T-DSL-Anschluss gar nicht mehr funktionieren, bleibt nur der Griff zum Telefon - eine entsprechende Service-Rufnummer weiß das Center alternativ auch zu nennen.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang