News

Pro-palästinensische Hacker greifen erneut Israel an

Israel wurde am Montag erneut Ziel von Angriffen pro-palästinensischer Hacker. Betroffen waren vor allem Webseiten von Regierungsbehörden.

08.04.2014, 00:01 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Pro-palästinensische Hacker haben am Montag erneut gezielt Webseiten in Israel angegriffen. Israelische Medien berichteten, Ziel des Cyberangriffs seien vor allem Webseiten von Regierungsbehörden. Die Seite des Erziehungsministeriums sei etwa lahmgelegt worden.

Die Gruppe Anonymous OpIsrael hatte den Angriff angekündigt, mit dem sie gegen die Lage der Palästinenser in den besetzten Gebieten protestieren will. Ähnliche Cyberangriffe gab es bereits vor einem Jahr und nach dem blutigen Schlagabtausch zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas im November 2012. Damals waren allerdings vor allem kleinere Webseiten betroffen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang