News

PrimaCom: Mehr Triple-Play für Leipzig

Der Kabelnetzbetreiber wird in Leipzig weitere 7500 Wohneinheiten mit digitalen Diensten versorgen. Bis Ende Oktober sind die Arbeiten abgeschlossen.

12.07.2006, 12:01 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Mainzer Kabelnetzbetreiber PrimaCom investiert weiterhin verstärkt in die neuen Bundesländer, wenn es um die Netzdigitalisierung geht. Bis Ende Oktober sollen weitere 7500 Wohneinheiten in Leipzig bereit für Triple-Play sein.
Bereit für morgen
Die Bauarbeiten in Leipzig beginnen laut der PrimaCom AG in Kürze. Schon kommende Woche sollen 1000 Wohnungen frühzeitig postalisch darüber unterrichtet werden, dass künftig digitale Dienste über den Kabelanschluss laufen können. PrimaCom investierte nach eigenen Angaben insgesamt 5,2 Millionen Euro, um Leipzig bereit für die Zukunft zu machen. Durch diesen Schritt sind ab November 97 Prozent der PrimaCom-Haushalte in Leipzig fähig, Breitband-Internet, Digital-TV und Telefonie über den Kabelanschluss zu erhalten.
Wo noch?
Neben Leipzig sind auch Teile von Mainz, Plauen, Naumburg, Hoyerswerda, Eilenburg, Altenburg, Dresden, Coswig, und Chemnitz an das moderne Kabelnetz angeschlossen. PrimaCom vermarktet Internetanschlüsse mit bis zu sechs Megabit pro Sekunde Downstream und bietet seit kurzem eine für alle Bandbreiten geeignete Flatrate zum Festpreis von 4,95 Euro pro Monat. Der VoIP-Telefonanschluss schlägt monatlich mit 1,95 Euro zu Buche.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang