News

Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern

Der schwedische Web-TV-Anbieter Magine lockt vor dem offiziellen Start mit dem kostenlosen Empfang von 65 TV-Sendern per Browser.

17.04.2014, 12:46 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Der schwedische Internet-TV-Streamingdienst Magine bereitet seinen offiziellen Start in Deutschland vor. Im Juni letzten Jahres hatte der Zattoo-Konkurrent zunächst eine Beta-Version seines Angebots mit zuletzt 33 Sendern lanciert. Mit "Magine Open" wird die Zahl der Kanäle ab sofort nahezu verdoppelt - und das vorerst völlig kostenlos für Jedermann.

"Magine Open" mit 65 kostenlosen Sendern

Per E-Mail informierten die Schweden am Mittwoch ihre Beta-Tester über die kommenden Neuerungen: "Hurra, bald startet Magine TV. Wir polieren unseren Service noch auf Hochglanz, aber für dich gibt es schon jetzt eine neue Version von Magine TV." Wer den Dienst im Rahmen der laufenden Preview nutzen möchte, kann sich unter Angabe einer E-Mail-Adresse über die Magine-Homepage registrieren. Zur einmaligen Verifizierung wird zudem eine deutsche Mobilfunknummer benötigt, an die ein fünfstelliger Code gesendet wird.

Nach Aktivierung des Kontos stehen aktuell das Paket "Magine Free" mit 42 öffentlich-rechtlichen Sendern, darunter auch einige HD-Sender, sowie das - wohl später gebührenpflichtige - Paket "Magine Access" mit 23 privaten TV-Programmen von RTL, ProSiebenSat.1 & Co. zur Verfügung. Der Empfang kann per Browser erfolgen. Alternativ sind bei Google Play sowie im Apple App Store auch Apps für Android und iOS erhältlich.

Künftige Preisgestaltung von Magine TV noch offen

Die Auswahl eines TV-Kanals erfolgt über einen elektronischen Programmführer (EPG), der die aktuell laufende Sendung auf den diversen Sendern jeweils farblich hervorhebt. Das Menü zeigt sich sehr aufgeräumt und minimalistisch, auf Wunsch lässt sich das TV-Programm im Vollbildmodus anschauen.

Wann das aktuell kostenlose Angebot um Bezahlinhalte erweitert wird, ist noch nicht bekannt. Auch Details zum offiziellen Start von Magine TV sind weiter Mangelware. Die Bedingungen für einen Markteinstieg sind derzeit allerdings günstig: Der bereits seit Jahren aktive Internet-TV-Anbieter Zattoo hatte erst in der vergangenen Woche eine Verdoppelung der Preise für sein HiQ-Abo bekanntgegeben. Etliche Zattoo-Kunden zeigten sich verärgert, Magine könnte davon profitieren.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang