News

Power-Notebook mit HD-DVD-Laufwerk von Asus

Das W1JC von Asus ist mit HD-DVD-Laufwerk ausgestattet und unterstützt HDTV. Im Rechner arbeitet ein schneller Core-2-Duo-Prozessor.

06.09.2006, 17:52 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Mit dem W1JC hat Asus einen neuen Vertreter seiner Design-Notebook-Serie W1 vorgestellt, der mit HD-DVD-Laufwerk ausgerüstet ist und HDTV unterstützt. Das Notebook mit Core-2-Duo-Prozessor ist ab sofort im Fachhandel verfügbar und soll in Deutschland rund 3.000 Euro kosten. Den Verkaufspreis für Österreich gibt Asus mit 3.102 Euro an.
Power-Ausstattung
Der T7200-Prozessor von Intel werkelt mit zwei Gigahertz, bei einem vier Megabyte großen Level-2-Cache und einem Bustakt von 667 Megahertz. Das Display des W1JC ist 15,4 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.680 mal 1.050 Bildpunkten. Neben zwei Gigabyte DDR2-Arbeitsspeicher steckt in dem Rechner eine Mobility-Radeon-X1600-Grafikkarte von ATI mit 256 Megabyte GDDR3-Grafikspeicher. Die SATA-Festplatte dreht mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und bietet 120 Gigabyte Speicherplatz. Neben dem HD-DVD-Laufwerk mit HDMI-Ausgang ist in dem Rechner auch ein Hybrid-TV-Tuner eingebaut, der sowohl digitale DVBT- als auch analoge TV-Signale empfängt. Die Audio-Ausgabe erfolgt über das integrierte 2.1-Soundsystem mit Subwoofer.
Zugang zum Netz ist via LAN oder Wireless LAN möglich. Eine drahtlose Verbindung zu Peripheriegeräten kann über Bluetooth 2.0 hergestellt werden. Für Erweiterungskarten steht ein Express-Card-Steckplatz bereit. Darüber hinaus ist der Rechner mit folgenden Schnittstellen ausgestattet: 1x VGA, 1x HDMI, 3x USB 2.0, 1x IEEE1394, TV-out, DVB-T TV-In, AV-In, Audio-Out und Mic-In.
Inklusive Tasche und Maus
Das Notebook ist 36,4 mal 26,4 mal 3,1 Zentimeter groß und wiegt 3,2 Kilogramm. Windows XP Professional ist als Betriebssystem vorinstalliert. Zum Lieferumfang gehören eine Notebook-Tasche sowie eine optische Wireless-USB-Maus. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service und lässt sich optional auf drei Jahre verlängern.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang