News

Postbank: Papier-Überweisung kostet ab April 99 Cent

Die niedrigen Zinsen sind schuld: Die Postbank will ab 1. April 2015 99 Cent pro Papier-Überweisung berechnen. Telefon-Banking und Online-Überweisung bleiben kostenlos.

03.02.2015, 07:01 Uhr
Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com

Papierüberweisungen vom Girokonto werden künftig ein teurer Spaß - jedenfalls für Kunden der Postbank, die häufig Überweisungen ausstellen. Wer diese auf dem Papierweg einreicht, muss ab 1. April 99 Cent pro Formular zahlen - eine Online-Überweisung bleibt kostenlos. Das dürfte vor allem ältere Menschen treffen, die noch keinen Zugang zum Internet haben.

Postbank kann Konto kündigen

Sie könnten jedoch auf Telefon-Banking ausweichen - denn dieser Dienst bleibt ebenso gebührenfrei wie Lastschriften und Online-Überweisung, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Der Grund: Papier-Belege erzeugen Kosten - und diese würden durch die niedrigen Zinsen nicht mehr gedeckt. Postbank-Kunden können dem Bericht zufolge zwar Widerspruch gegen die Neuregelung einlegen. Allerdings kann die Postbank im Gegenzug das Konto kündigen. Das Geldinstitut will jedoch an einvernehmlichen Lösungen arbeiten - die Kündigung sei die letzte Konsequenz, zitiert das Magazin einen Firmensprecher.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
  • Nett Zuletzt kommentiert von Wisi am 09.02.2015 um 15:33 Uhr
Zum Seitenanfang