News

Polizei stoppt WM-Tippspiel - Wasserwerferfahrt als Hauptpreis

Nach harscher Kritik und einem Shitstorm auf ihrer Facebook-Seite hat die sächsische Polizei ein WM-Gewinnspiel gestoppt, bei dem als Hauptgewinn eine Fahrt mit einem Wasserwerfer lockte.

16.06.2014, 08:01 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Eine Fahrt mit dem Wasserwerfer sollte der Hauptpreis sein - doch nach harscher Kritik hat die sächsische Polizei ein WM-Gewinnspiel gestoppt. Die Polizei reagierte damit auf einen sogenannten Shitstorm auf ihrer Facebook-Seite. Viele kritische Kommentatoren führten für ihren massiven Unmut Vorfälle im WM-Gastgeberland Brasilien an, wo beim Confed-Cup vor einem Jahr gegen Demonstranten Wasserwerfer eingesetzt worden waren, wie ein Sprecher der Bereitschaftspolizei am Sonntag in Leipzig sagte.

Polizei verlost nun anderen Preis

Diesen Bezug hätten die Macher des Gewinnspiels nicht beabsichtigt. Die Polizei sei über diese Vorfälle selbst bestürzt. Es habe mit der Aktion nur ein Blick hinter die Kulissen ermöglicht werden sollen, sagte der Polizeisprecher weiter.

Auf ihrem Karriereportal im Internet kündigte die Polizei nach dem Ende des Gewinnspiels am Freitag an, unter den bisherigen Teilnehmern mit dem richtigen Tipp des neuen Fußball-Weltmeisters einen anderen Preis zu verlosen. Welcher das sein wird, steht laut Polizeisprecher noch nicht fest.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang