Soziale Netzwerke

Polizei startet Social-Media-Offensive

Die Polizei baut ihre Präsenz in sozialen Netzwerken weiter aus. Bundesweit betreiben Polizeibehörden bereits 331 Profile auf Facebook und Co.

Marcel Petritz, 06.09.2018, 10:45 Uhr (Quelle: DPA)
Polizei© Arno Bachert / Fotolia.com

Hamburg - Die Polizei ist inzwischen in zahlreichen sozialen Medien präsent. Bundesweit betreiben Polizeibehörden nach einer Erhebung des Medienmagazins "Zapp" allein 159 Twitter-Accounts, 138 Accounts bei Facebook, 25 bei Instagram, 8 bei YouTube, wie eine Umfrage bei Ländern, Bundeskriminalamt und Bundespolizei durch das Medienmagazin des Norddeutschen Rundfunks (NDR) ergeben hat.

Zahlreiche Follower

Das Interesse an der Polizeipräsenz ist groß: Allein der Twitter-Account des Polizeipräsidiums München hat mehr als 455.000 Follower, der Account der Polizei Berlin mehr als 413.000, der der Polizei in Frankfurt mehr als 245.000, wie "Zapp" am Mittwoch berichtete.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang