News

Polizei schnappt Simpsons-Raubkopierer

Ein 21-Jähriger aus Sydney soll in einem Kino den aktuellen Kino-Film "The Simpsons" mit dem Handy mitgeschnitten und über das Internet zum Download angeboten haben.

21.08.2007, 16:02 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Dass Raubkopierer gefährlich leben, zeigt sich an einem neuen Fall in Australien. Dort schnappte die Polizei in Sydney kürzlich einen 21-Jährigen, der verdächtigt wird, den aktuellen Simpsons-Film im Kino mit seinem Handy gefilmt und über das Internet verbreitet zu haben.
110.000 Downloads in 72 Stunden
Nach einem Bericht der australischen Zeitung "The Age", soll der Jugendliche den Simpsons-Film am 26. Juli, wenige Stunden bevor der Film weltweit in den Kinos anlief, illegal in einem Kino Sydneys mitgeschnitten haben. Anschließend habe er ihn über das Internet zum Download angeboten. In einschlägigen Tauschbörsen sei der Streifen bereits verfügbar gewesen, bevor er am 27. Juli unter anderem in US-Kinos anlief.
Innerhalb von 72 Stunden habe es trotz minderer Qualität rund 110.000 Downloads der vermutlich ersten Raubkopie des Blockbusters aus der Feder des Simpsons-Erfinders Matt Groening gegeben. Wie es weiter heißt, wurde der Jugendliche bereits zu einem Gerichtstermin im Oktober vorgeladen. Details zu der Anklage wurden von der örtlichen Bundespolizei noch nicht kommuniziert.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang