News

Politische Wifi-Schlacht um Mumbais beliebtesten Park

Politik treibt manchmal seltsame Blüten: Die Menschen im indischen Mumbai haben dank einer politischen Schlammschlacht nun gleich doppelt kostenloses Internet in ihrem liebsten Park.

20.07.2014, 11:01 Uhr (Quelle: DPA)
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Die Menschen im indischen Mumbai haben dank einer politischen Schlammschlacht nun gleich doppelt kostenloses Internet in ihrem liebsten Park. Die Partei Shiv Sena startete ihren Wifi-Service im Shivaji Park etwa eine halbe Stunde vor dem Rivalen MNS, berichteten lokale Medien am Mittwoch übereinstimmend.

Mit Wifi auf Wählerfang

Der Service war eine Idee der nationalistischen Shiv Sena, die 2012 versprach, die ganze Millionenmetropole mit Wifi zu versorgen. Die MNS, dessen Anführer Raj Thackeray ein Cousin und Erzfeind des Shiv-Sena-Chefs Uddhav Thackeray ist, übernahm das Vorhaben. Laut dem Nachrichtenportal "Firstpost" verlegte sie dafür im vergangenen Monat Kabel in dem Park, der täglich von Tausenden Spaziergängern, Cricket-Spielern und Fahrradfahrern genutzt wird.

Doch der Erzrivale ging laut dem Bericht rechtlich gegen die MNS vor. Also habe sie stattdessen Wifi-Router auf zahlreiche Dächer rund um den Park gestellt - quasi unter den Augen von Mumbais Shiv-Sena-Bürgermeister. Als alles nach einem Erfolg für die MNS aussah, kam Shiv Sena in einer Hau-Ruck-Aktion dem Konkurrenten schließlich am Dienstag doch noch zuvor. Es könnten noch vier lange und heiße Monate bis zur Wahl werden, schreibt "Firstpost".

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang