Mehr Möglichkeiten

"Pokémon Go": Neue Features geplant und geheimer Trick

Der Niantic-Chef John Hanke hat auf der "Comic-Con" zahlreiche neue Funktionen und Pokémons für das Smartphone-Spiel "Pokémon Go" versprochen. Auch ein "Easter-Egg" hat Hanke verraten.

Marcel Petritz, 25.07.2016, 14:59 Uhr
Pokémon Go© Pokémon/Nintendo

San Diego - Der Chef von Niantic, John Hanke, hat auf der "Comic-Con" in San Diego zahlreiche Neuerungen für die Smartphone-App "Pokémon Go" angekündigt. Der Andrang war dabei groß: Über 6.000 Menschen haben dem Niantic-Boss zugehört. Dies berichtet "Der Standard".

Tauschen und Training

So soll bald eine Funktion eingeführt werden, die es erlaubt, Pikachu und Co mit anderen Nutzern zu tauschen. Darüber hinaus soll es möglich werden, die Taschenmonster mittels Training aufzuleveln und so die Fähigkeiten zu verbessern. Auch das Züchten von eigenen Kombinationen aus zwei anderen Pokémon steht auf der Agenda von Niantic. Erfahrene Pokémon-Trainer dürften diese Features bislang vermisst haben.

Wie bei den Vorgängerspielen, ist auch eine sukzessive Erweiterung des Pokémon-Bestands geplant. Die aktuelle App-Version bietet 151 Taschentiere, bislang hat die Niantic-Mutter Nintendo rund 729 verschiedene Pokémons kreiert. Im Laufe der kommenden Monate und Jahre sollen laut Hanke das Monsterportfolio ausgebaut werden. Auch die Pokéstops sollen bald mehr Funktionen bieten und beispielsweise "verletzte" Pokémons heilen können.

"Legendäre" Pokémons kommen

Nach dem Abschluss der globalen Verfügbarkeit des Smartphone-Games sollen aber zunächst die ersten "legendären" Pokémons den Weg in das Spiel finden. Um Probleme wie beim US-Start zu verhindern, will Niantic aber zuerst die Zuverlässigkeit der Server optimieren. Ein Termin für die neuen Features und den weltweiten Start nannte Hanke jedoch nicht.

Dafür verriet der CEO ein "Easter-Egg": So lässt sich das Pokémon "Evoli" mit einem Trick gezielt in eine seiner drei verfügbaren Evolutionsstufen verwandeln, in dem das Tierchen auf den Namen des jeweiligen Trainers aus der Originalserie ("Pyro", "Rainer" und "Sparky") getauft wird.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang