News

PlusServer AG wächst durch Akquisitionen

Die PlusServer AG, einer der fünf größten deutschen Webhosting-Anbieter, gab heute gleich zwei Firmenübernahmen bekannt. Die bisherigen Wettbewerber Mainlab GmbH aus Frankfurt/Main sowie die Düsseldorfer MESH GmbH gehören künftig zum Anbieter aus Hürth bei Köln. An PlusServer ist seit 2012 der britische Finanzinvestor Oakley Capital beteiligt.

30.07.2014, 15:56 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Die PlusServer AG tätigt erneut zwei Akquisitionen und übernimmt 100 Prozent der Anteile an der MESH GmbH aus Düsseldorf sowie der Mainlab GmbH mit Firmensitz in Frankfurt. Damit baut der Cloud- und Hosting-Anbieter aus Hürth bei Köln seine Position als ein führender Managed-Hosting-Anbieter in Deutschland weiter aus.

Umsatzzuwachs "im achtstelligen Bereich"

Nach eigenen Angaben übernimmt PlusServer mit den beiden Unternehmen ein Umsatzvolumen "im achtstelligen Bereich", was über 10 Millionen Euro Jahresumsatz entspräche. PlusServer will sich mit der Übernahme jedoch nicht nur Kunden und Umsatz der akquirierten Unternehmen sichern, sondern auch deren technische Expertise für die Bereitstellungen von Managed-Colocation- und Cloud-Services. Hier ist bisher vor allem der börsennotierte US-amerikanische Anbieter Rackspace international sehr aktiv und auf den vorderen Google-Ergebnisseiten zu finden.

„Unsere Strategie ist ganz klar auf Wachstum ausgerichtet."

PlusServer-Vorstand Thomas Strohe verfolgt mit der Akquisition konsequent das Ziel, die eigene Marktposition deutlich auszubauen: „Unsere Strategie ist ganz klar auf Wachstum ausgerichtet." Der Zusammenschluss wird seiner Ansicht nach allen drei Marken nützen: "Die Marke PlusServer wird durch die Managed Colocation- und Cloud-Expertise von MESH und Mainlab ergänzt. Zugleich profitieren die übernommenen Firmen von unserem Infrastruktur-Knowhow, dem mehrfach ausgezeichneten Rechenzentrum Datadock sowie unserer Managed-Hosting-Expertise.“

Die Geschäftsführerin der MESH GmbH, die auch nach der Übernahme diese Funktion ausüben soll, lobt den Zusammenschluss: "Mit der PlusServer AG als hundertprozentigem Gesellschafter haben wir uns die Unterstützung eines finanzstarken Partners und erfahrenen Hostinganbieters gesichert, welcher die Entwicklung unseres Unternehmens kontinuierlich vorantreiben wird."

Matthias Hennrich, einer der beiden Geschäftsführer von Mainlab, fügt hinzu: „Da sich alle drei Unternehmen hervorragend in ihren jeweiligen Kernkompetenzen ergänzen, ergeben sich optimale Synergieeffekte und Geschäftschancen. Zwischen PlusServer und Mainlab gibt es bereits eine langjährige Zusammenarbeit im Bereich Backbone. Eine noch intensivere Verschmelzung war nun der nächste logische Schritt, um für die Kunden beider Firmen weitere Vorteile zu erschließen.“

Mit über zwei Millionen aktiven Websites sowie rund 40.000 Kundensystemen in zwei eigenen Rechenzentren in Europa und den USA ist die PlusServer AG seit über 15 Jahren einer der weltweiten Marktführer im dedizierten Hosting. Neben hochverfügbaren E-Commerce-Lösungen bietet die Marke PlusServer individuelle Serverinfrastrukturen. Zu den Kunden gehören vor allem mittelständische Unternehmen sowie Großkonzerne. Die PlusServer AG ist eine 100-prozentige Tochter der Intergenia GmbH, an welcher mittelbar zu 49 Prozent die Bellaxa AG in Hürth sowie eine Gesellschaft des britischen Finanzinvestors Oakley Capital zu 51 Prozent beteiligt sind.

Neue Tochter ist auf Geschäftskunden spezialisiert

Die MESH GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf beschreibt sich als europaweit tätigen Internet-Infrastruktur-Serviceprovider, der sich vor allem an den Mittelstand richtet. Für seine Kunden entwickelt das Unternehmen "nach einem Solution-as-a-Service-Ansatz" individuell passende IT-Infrastrukturen und Services.

Mainlab wurde 2001 gegründet. Mit hochverfügbaren Rechenzentren in Frankfurt am Main und in Amsterdam sowie dem Managed-Hosting von Cloud-Infrastrukturen auf Basis von VMware richtet sich Mainlab ausschließlich an internationale und mittelständische deutsche Geschäftskunden, die eine zuverlässige IT im europäischen Raum benötigen.

Hinweis: An der PlusServer AG ist - ebenso wie an onlinekosten.de - die Bellaxa AG beteiligt.

(Michael Frenzel)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang