News

Plus verkauft ab sofort Windows Vista

Bereits in dieser Woche starten diverse Internet-Shops mit der Auslieferung günstiger Systembuilder-Versionen von Windows Vista. Plus hat schon damit begonnen.

18.01.2007, 16:34 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Bald ist es soweit: Offiziell startet Windows Vista am 30. Januar. Doch es geht auch schneller, denn einige Online-Händler haben angekündigt, das neue Betriebssystem bereits in dieser Woche auszuliefern. Ein in erster Linie für Lebensmittel bekannter Händler hat bereits mit der Auslieferung begonnen: Über den Online-Shop von Plus ist Windows Vista bereits erhältlich.
Systembuilder-Version
Bei der Vista-Version von Plus handelt es sich um die Systembuilder-Version von Vista Home Premium für 32-Bit-Systeme. Das neue Betriebssystem ist ausschließlich online bestellbar und soll 114,99 Euro kosten. Hinzu kommen 3,95 Euro für den Versand. Die Systembuilder-Version umfasst im Gegensatz zu den Vollversionen keinen telefonischen Support von Microsoft. Den Vollversionen liegt außerdem noch eine 64-Bit-Version bei.
Großer Preisunterschied
Im Gegensatz zu den geringen Unterschieden bei Lieferumfang und Support, gestaltet sich der Preisunterschied zwischen Systembuilder- und Vollversion umso größer: Die Preise für die Systembuilder-Versionen bewegen sich in diversen Online-Shops zwischen etwa 80 Euro bis 120 Euro für "Vista Home Basic" und rund 160 bis 200 Euro für "Vista Ultimate". Die Vollversionen von "Vista Home Basic" wird rund 230 Euro kosten, die Vollversion von "Ultimate" rund 500 Euro.
Wenn die Vollversionen von Windows Vista Ende dieses Monats offiziell in den Verkauf gehen, können Kunden das neue Betriebssystem und das neue Office-Paket erstmals über Windowsmarketplace.com auch als Download kaufen. Bislang vertrieb Microsoft seine Windows- und Office-Software nur auf CDs oder DVDs.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang