Ab August

Playstation Plus: Monatsabo für Onlinedienst wird teurer

Wer Sonys Onlinedienst Playstation Plus als Monatsabo nutzt, muss ab August mehr zahlen. Sony schont die deutschen Spieler im Vergleich zu anderen Ländern aber: Die Abonnements mit längerer Laufzeit bleiben unverändert.

Playstation 4 Spielkonsole© Sony Interactive Entertainment LLC

Berlin - Sony erhöht den Preis für seinen Onlinedienst Playstation Plus. Statt 8 Euro werden ab August 9 Euro im Monat fällig, berichtet "heise online". Die Preise für die Dreimonats- (25 Euro) und Jahresabos (60 Euro) sollen zunächst unverändert bleiben.

In anderen Ländern werden alle Abos teuer

In einer Mail an Abonnenten nennt Sony "die aktuelle Marktsituation" als Grund für die Erhöhung. Nutzer in Deutschland kommen noch vergleichsweise gut weg. In Schweden und Norwegen etwa werden gleich alle drei Abopreise angehoben. Die Preiserhöhung können Spieler zum Anlass nehmen, ihr Abo einmal zu überprüfen. Generell sind die Jahresabschlüsse im Vergleich zu kürzeren Verträgen meist günstiger.

Längere Laufzeit zahlt sich aus

Im Falle von Playstation Plus, das Nutzer für Onlinespiele brauchen, liegt der Unterschied etwa bei 48 Euro. Nintendos Dienst Switch Online etwa kostet auf das Jahr gerechnet mit Monatsabo rund 48 Euro, das Jahresabo allerdings nur 19,99 Euro. Spielen mehrere Nutzer im selben Haushalt, lohnt der Blick auf spezielle Familienpreise, wie etwa Nintendo sie anbietet.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Weiterführende Links
Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup