News

Plantronics lässt den Sound von der Leine

Auf seine Pressekonferenz bringt Plantronics einen ganzen Sack voll Neuigkeiten mit: multimedial und drahtlos heißt hier die Devise.

10.03.2006, 16:38 Uhr
CeBIT© CeBIT

Als 1969 der legendäre erste Satz eines Menschen vom Mond zur Erde übertragen wurde, war es ein Plantronics-Headset, das die Botschaft von Neil Armstrong ermöglichte. Die Modelle, die das Unternehmen jetzt auf der CeBIT vorstellt, sind allerdings kein Vergleich mehr zum damaligen Kopfhörer. Klein, chic, drahtlos und multimedial muss die Ohrzierde von heute sein. Einen ganzen Sack voll Neuheiten zeigt das Unternehmen daher auf der Messe, vom Bluetooth-Stöpsel bis zum High End Audio-Headset.
Optimierte Klangqualität
Im Bluetooth-Sektor bringt Plantronics zwei Neulinge auf den Markt, die optimierten Sound versprechen: das Voyager 510 erhielt für seine guten Audioeigenschaften auch direkt den "Innovation Award", die Auszeichnung des National Analysis Centers (USA). Das Headset ist mit einem Noise-Cancelling Mikrofon ausgestattet, das störende Hintergrundgeräusche filtert. Mit der neuen Windsmart Technik werden zudem Windgeräusche beim Telefonieren reduziert. Damit können sowohl PC-, wie auch Mobilfunk-Telefonate geführt werden. Außerdem kündigte Skype an, das Voyager 510 zukünftig für seine Services anzubieten. Es soll im Sommer zum Preis von 79,99 Euro in den Handel kommen.
Federleicht fürs Handy
Das Discovery 645 DSP hingegen ist mit seinen zehn Gramm immerhin fünf Gramm leichter als das Voyager-Modell, aber nur für die Nutzung mit Mobiltelefonen ausgelegt. DSP steht dabei für Digital Signal Processing, ein Chip der aktiv Hintergrundgeräusche filtert und so die Sprachqualität verbessert. Vier beiliegende Adapter ermöglichen es, den Akku über gebräuchliche Handyladegeräte von Motorola, Sony Ericsson sowie Nokia zu laden. Es soll ebenfalls im Sommer auf den Markt kommen und 129,99 Euro kosten.
Schnurlos mal anders
Schnurlos geht es bei den Plantronics-Modellen SupraPlus Wireless und CS70 weiter, diesmal aber per DECT-Technik. Das SupraPlus Wireless gibt es sowohl in einer monauralen, wie auch in einer binauralen Ausführung und ist in erster Linie für Arbeitsumgebungen wie beispielsweise Callcenter gedacht, in denen es meist sehr laut zugeht. Auch hier filtert ein Noice Cancelling Mikrofon bis zu 75 Prozent der störenden Hintergrundgeräusche. Das CS70 hingegen sitzt mit einem Bügel direkt hinterm Ohr. Dank DECT kann es in einem Umkreis von bis zu 100 Metern genutzt werden. Es ist zudem kompatibel zu den meisten üblichen Bürotelefonen und bietet so die Möglichkeit, Anrufe automatisch anzunehmen, sollte man sich gerade nicht am Schreibtisch befinden.
Aber auch die bereits bekannte Familie der .Audio-Headsets für den Computer erhält jede Menge Zuwachs. Insgesamt zehn Neue kommen in den Handel, angefangen beim Einsteigermodell für 20 Euro, bis hin zum High End-Produkt .Audio 550 DSP für 119 Euro. Die Geräte sind dabei für verschiedenste Anwendungen geeignet: neben VoIP-Nutzern, sollen auch Computerspiele-Fans, Musik- und Multimediafreunde und Podcaster bedient werden.
Alte Bekannte, ganz neu
Dafür gibt es bei den beiden Oberklasse-Headsets, dem .Audio 510 USB sowie dem .Audio 550 DSP mit 40 Millimeter Lautsprechern ordentlich was auf die Ohren. Auch hier verbessert das Noise Cancelling Mikrofon die Sprachqualität. Beide Headsets sind mit USB-Anschlüssen ausgestattet und verfügen über eine Lautstärkeregelung sowie Stummschaltung direkt am Kabel. Das .Audio 550 DSP wird zudem mit der Software PerSono ausgeliefert, mit der Mikrofoneinstellungen, Lautstärke, Bass und Höhen geregelt werden können. Für hohen Tragekomfort soll das leichte Design der Modelle sorgen.
Softphone-kompatibel
Zu den Spitzenmodellen gehört auch das Plantronics .Audio 340. Das Modell ist das einzige der Neuvorstellungen, das mit einem Nackenband bequem am Hinterkopf hält. Die Ohrkissen sind beweglich und weich, was für langen Tragekomfort und eine verbesserte Akustik sorgen soll und dem Hörvergnügen bei DVDs, Musik und Gaming keine Grenzen setzt. Auch hier filtert wieder das Noise-Cancelling-Mikrofon die störenden Hintergrundgeräusche heraus und macht das Headset damit, wie die anderen Modelle, gut geeignet für VoIP. Das .Audio 340 ist zudem kompatibel mit VoIP-Softphones von AOL, MSN, Skype, Yahoo! und anderen Herstellern.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang