News

Pimp my Notebook-Sound im ExpressCard-Format

Creative Labs präsentiert jetzt eine Soundkarte, mit der sich soundschwache Notbooks aufmotzen lassen. Der Clou: Das Klangtuning erfolgt am ExpressCard-Steckplatz.

18.06.2007, 10:31 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Notebooks sind praktisch: Leicht unter den Arm zu klemmen, Platz sparend zu verstauen und trotzdem leistungsfähig wie ein großer PC. Allerdings haben sie einen Nachteil: Die einzelnen Hardware-Komponenten können nicht so einfach auf- oder nachgerüstet werden, wie es bei einem Desktop-Rechner der Fall ist und – was vor allem für Multimedia-Fans wichtig ist – in Sachen Sound sind die Computer im Taschenformat meist recht schwach auf der Brust. Von Creative Labs kommt für diesen Fall jetzt eine Lösung: Das Unternehmen präsentiert mit der SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook eine Soundkarte zum Nachrüsten, die in den ExpressCard-Steckplatz passt.
3D-Sound aus dem Kartenslot
Mehr Sound in kleinem Format ist hier die Devise: Der jüngste SoundBlaster-Spross setzt die Creative-Techik X-Fi inklusive X-Fi Crystalizer ein, wodurch hohe und tiefe Töne intelligent unterstützt werden sollen, um einen lebendigeren Klang zu erhalten. Mit der X-Fi CMSS-3D-Technologie soll zudem ein atmosphärischer Raumklang erzeugt werden, der sogar der Wiedergabe über Stereokopfhörer oder 2.0-Lautsprecher zugute kommt.
Gesteigert wird der Klanggenuss noch, wenn Filme in Dolby- oder DTS-Qualität oder Spiele mit EAX oder OpenAL auf dem Notebook zum Einsatz kommen. Die Wiedergabe beziehungsweise Aufnahme erfolgt mit 24 Bit bei 96 Kilohertz (kHz).
Noch diesen Monat im Handel
Die SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook verfügt über Line Level digitale Ein- und Ausgänge und Anschluss für Mikrofon- und Kopfhörer. Darüber hinaus können aber auch 5.1- oder sogar 7.1-Lautsprechersysteme über ein optionales Docking-Modul angeschlossen werden. Voraussetzung für die Nutzung ist jedoch ein Notebook, das mit Microsoft Windows Vista oder Windows XP mit Service Pack 2, x64 Edition oder Media Center Edition läuft. Laut Creative soll die Soundkarte bereits ab Ende Juni verfügbar und für 79,90 Euro zu haben sein. Im Paket mit dabei ist eine Transporttasche sowie Ohrhörer und natürlich die Installationsanleitung und -CD. Das Docking-Modul für Mehrkanal-Lautsprechersysteme muss jedoch zusätzlich gekauft werden und soll 34,90 Euro kosten.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang