News

Pilotprojekt zum Handy-TV im DVB-H-Standard

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg hat eine Ausschreibung für ein Pilotprojekt zum Handy-TV über DVB-H bekannt gegeben. Die Erprobungsphase soll im Frühjahr 2008 beginnen.

06.03.2007, 09:27 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Das mobile Fernsehen wird umfangreicher: die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, kurz LFK, hat mit der Ausschreibung eines Pilotprojekts den Startschuss für mobile Rundfunkdienste im DVB-H-Standard bekannt gegeben.
16 Programmplätze
Mit der Ausschreibung fahndet die LFK nach einem "tragfähigen Gesamtangebot", das sowohl die Funktionen der Programmveranstaltung, den Programmaufbau sowie die Finanzierung des Sendernetzes, die Organisation des Programmpools und die Vermarktung abdecke. Mit DVB-H sind nach Aussagen der LFK 16 Sendeplätze für TV-, Hörfunk- und Telemedienangebote möglich.
Start wird für 2008 erwartet
Die Ausschreibung läuft bis zum 13. April, die anschließende Bewerberauswahl soll in enger Abstimmung mit den Landesmedienanstalten erfolgen. Die LFK rechnet im Frühjahr 2008 mit dem Start des Projekts, falls bis dahin alle rechtlichen und technischen Voraussetzungen geschaffen werden können. Das Fernsehen auf dem Handy ist in Deutschland zwar schon verfügbar, die Angebote nutzen jedoch alle den konkurrierenden Standard DMB.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang