Zuschauer-Feedback gefragt

Pilot Season: Amazon zeigt ab 17. März fünf Serien-Pilotfolgen

Amazon bittet im Rahmen der neuen Pilot Season wieder seine Kunden um Mithilfe: Welche neuen Serien sollen künftig bei Prime Video zu sehen sein? Fünf Pilotfolgen für mögliche neue Serienhits lassen sich ab 17. März bewerten.

Jörg Schamberg, 03.03.2017, 13:52 Uhr
Amazon Prime Video© Amazon.com, Inc.

München – In Kürze gibt Amazon wieder den Startschuss für die neue Pilot Season bei seinem Video-Streamingdienst Amazon Prime Video. Wie in den vergangenen Jahren stellt Amazon eigenproduzierte Serien-Pilotfolgen vor. Ob die jeweiligen Projekte der Amazon Studios tatsächlich als Serie produziert werden, hängt von dem Feedback der Amazon-Kunden ab: Ab 17. März können sie die fünf neuen Pilotfolgen anschauen und diese bewerten.

Pilotfolgen für alle Amazon-Kunden kostenlos verfügbar

In der kommenden Pilot Season bietet Amazon die folgenden halbstündigen bis einstündigen Pilotfolgen an: "The Legend of Master Legend", "Budding Prospects", "The New V.I.P.’s", "The Marvelous Mrs. Maisel" sowie "Oasis". Die Pilotfolgen sollen nicht nur für Prime-Kunden sondern für alle Amazon-Kunden in Deutschland, Österreich, USA, Großbritannien und Japan als kostenloser Stream verfügbar sein. Auch die Bewertung der Inhalte soll für alle Kunden offen sein. Die Teaser für die möglichen neuen Serien wurden nach Angaben von Amazon von bekannten Produzenten realisiert, zudem seien auch etliche prominente Schauspieler mit an Bord, die unter anderem aus Serien wie "House of Cards", "Games of Thrones" etc. bekannt sind.

Die Schnupperfolgen sollen per Amazons Video-App auf internetfähigen Fernsehern, über Amazons Fire TV oder Fire TV Stick, mobilen Endgeräten oder online über die Amazon-Webseite verfügbar sein.

Wir stellen die fünf Amazon-Pilotfolgen kurz vor:

The Marvelous Mrs. Maisel

Amazon The Marvelous Mrs. Maisel "The Marvelous Mrs. Maisel": Kann die einstündige Pilotfolge die Amazon-Zuschauer überzeugen?© Amazon.com, Inc.

Die Pilotfolge spielt im Jahr 1958 in Manhattan. Die Hausfrau Miriam “Midge” Maisel (Rachel Brosnahan, House of Cards) hat den perfekten Mann, zwei Kinder und ein elegantes Appartement in der Upper West Side. Aber sie entdeckt ein bisher unbekanntes Talent, das ihr Leben für immer verändert. Sie stürzt sich in die Welt der Stand-up-Comedy und bringt es bis auf die Couch von Showmaster Johnny Carson. Mit dabei sind Darsteller wie Michael Zegen (Boardwalk Empire) als Midges Ehemann, Alex Borstein (Family Guy) als Susie Myerson, Golden Globe-Gewinner und dreifacher Emmy-Gewinner Tony Shalhoub (Monk) als Midges Vater Abe Weinberg und Marin Hinkle (Two and a Half Men) als Midges Mutter Rose Weinberg.

The Legend of Master Legend

Die schwarze Komödie handelt von dem Leben von Frank Lafount alias Master Legend. Der selbsternannte Superheld will die Einwohner von Las Vegas vor Bösewichten schützen. Seine Familie sieht ihn aber so gar nicht als Helden. Die Hauptrollen übernehmen John Hawkes (Winter’s Bone), Dawnn Lewis (Major Crimes), Shea Whigham (Broadwalk Empire) sowie Newcomerin Anjelika Washington.

Oasis

Amazon Oasis Aufwändig inszeniert mit prominenten Darstellern: Die Pilotfolge zu "Oasis".© Amazon.com, Inc.

Das Drama basiert auf dem Kult-Roman "The Book of Strange New Things" von Michael Faber. Ein Priester (Richard Madden, Game of Thrones) wird ins Weltall geschickt, um bei der Gründung einer neuen Kolonie zu helfen. Dabei entdeckt er etwas, das sowohl seinen Glauben infrage stellt als auch das Leben, wie wir es kennen. Im Pilot spielen Darsteller wie der indische Schauspieler und Produzenten Anil Kapoor (Slumdog Millionär, 24) als Vikram Danesh, der gebieterische Anführer der Basis auf dem Planeten Oasis, Michael Shaw (Limitless) als B.G., die deutsche Schauspielerin Antje Traue (Man of Steel) als Grainger, Mark Addy (Game of Thrones) als Halloran, Haley Joel Osment (The Sixth Sense, Alpha House) als Sy, Maureen Sebastian (American Gothic) als Alicia Ruiz, Michael Schaffer (Coach Sinclair) als Phelps und Zawe Ashton (Nocturnal Animals) als Severin.

Budding Prospects

Die Pot-Comedy spielt Anfang der 80er-Jahre. Drei unglückliche Stadtjungen verlassen San Francisco,, um im in der Natur gelegenen "The Summer Camp" in Mendacino Marihuana anzubauen. Doch Erwartungen und die harte Realität stoßen aufeinander. Ratten, Schlangen, Moskitos, neugierige Nachbarn und gefährliche Einheimische suchen sie heim. In Budding Prospects sind Adam Rose (Veronica Mars), Joel David Moore (Bones), Will Sasso (MADtv) und Brett Gelman (Fleabag) zu sehen.

The New V.I.P.’s

Amazon wagt sich mit The New V.I.P.'s an seine erste animierte Comedy-Serie für Erwachsene. Im Mittelpunkt steht eine Gruppe von Angestellten, die die Kontrolle über ein großes Unternehmen ergreifen, nachdem sie versehentlich ihren Chef ermordet haben. Für die Pilotfolge wurden Darsteller wie Matt Braunger (Agent Carter), Ben Schwartz (Parks and Recreation), Missi Pyle (Gone Girl) und Jonathan Adams (Last Man Standing) engagiert.

So lässt sich Amazon Prime Video abonnieren

Amazon Prime Video ist Bestandteil einer Prime-Mitgliedschaft, die für 69 Euro im Jahr erhältlich ist. Inklusive ist darin neben dem Premium-Versand unter anderem auch die Nutzung von Prime Music und Prime Photo. Der Video-Streaming-Dienst Prime Video ist alternativ auch separat für 7,99 Euro im Monat mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit nutzbar.

Die Bestellung von Amazon Prime Video ist online unter www.amazon.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der Link ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern. möglich.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang