News

Phone_Flat nun auch ohne DSL-Anschluss von GMX

Die GMX Phone_Flat jetzt in Verbindung mit der Bestellung von Hardware auch unabhängig vom DSL-Provider erhältlich.

29.09.2005, 13:24 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

GMX bietet jetzt allen DSL-Nutzern die Möglichkeit, mit der GMX Phone_Flat rund um die Uhr für monatlich 9,99 Euro ins deutsche Festnetz zu telefonieren. Dabei ist es egal, bei welchem Provider der Kunde seinen DSL-Anschluss hat. Die VoIP-Flatrate wird somit vom DSL-Tarif entkoppelt.
Vier Rufnummern
Zusätzlich zu seiner vorhandenen Rufnummer kann jeder Phone_Flat-Kunde bis zu vier Ortsnetz-Rufnummern kostenlos auswählen. Damit kein Anruf verpasst wird, gibt es die Messagebox, einen virtuellen Anrufbeantworter im Netz. Eingegangene Nachrichten können per Telefon oder per E-Mail abgefragt werden. Als weitere Features stehen unter anderem Rufumleitung, gleichzeitiger Parallelruf auf mehreren Festnetztelefonen und Mobilfunkanschlüssen sowie eine Konferenzschaltung zur Verfügung.
Hardware ist ein Muss
Zu der Bestellung der GMX Phone_Flat gibt es für einmalig 29,99 Euro den neuen Telefon-Adapter (AVM Fritz!Box 5010/5012). Die Box wird einfach zwischen die bereits vorhandene DSL-Hardware und den vorhandenen Telefonapparat oder auch eine ISDN-Anlage gesteckt. Das Gerät gibt es somit sowohl für den analogen als auch für den ISDN-Anschluss. Die Versandkosten betragen nochmals 9,60 Euro. Leider kann die Phone_Flat nur in Verbindung mit der Hardware bestellt werden.
Telefonate können wahlweise über DSL-Telefonie oder das Festnetz geführt werden, die telefonische Erreichbarkeit aus dem Festnetz bleibt unverändert.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang