News

Philips jetzt auch mit eigenem Skype-Phone

Nach dem speziell für Windows entwickelten VOIP433, bringt Philips nun auch ein Skype-zertifiziertes DECT-Telefon mit Festnetz-Anbindung an den Markt.

14.05.2006, 11:16 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Philips erweitert sein VoIP-Hardwareangebot: nachdem die Holländer bereits im Januar mit dem Philips VOIP433 ein Telefon speziell für den Windows Messenger vorgestellt hat, folgt jetzt ein DECT-Telefon, das für die Nutzung von Skype zertifiziert wurde. Das "VOIP321", ist wahlweise in weiß oder grau erhältlich und verbindet den Service des bekannten VoIP-Anbieters mit der Möglichkeit, auch übers klassische Festnetz zu telefonieren.
Fernbedienung fürs Softphone
Der Anschluss der Basis erfolgt über USB am Computer und zusätzlich an die analoge Telefonleitung. Über die spezielle Skype-Taste des "VOIP321" kann der Nutzer auf seine Kontaktliste zugreifen und sich über den Onlinestatus seiner Freunde informieren. Mit der gleichen Taste lässt sich dann auch eine Skype-Verbindung zu einem ausgewählten Kontakt herstellen. Darüber hinaus ist das Telefon zum Skype-eigenen Softphone kompatibel, so dass auch Zusatzfunktionen wie Konferenzschaltung, Instant Messaging oder Datentransfer vom Mobilteil aus gesteuert werden können.
Funktional und günstig
Die technischen Daten des "VOIP321" entsprechen denen eines üblichen DECT-Telefons. Es bietet ein Telefonbuch für maximal 50 Namen und Nummern, eine Anrufliste für bis zu 20 Einträge sowie eine Wahlwiederholung der letzten zehn Anrufe. Telefonate melden sich polyphon mit einer der zehn installierten Ruftonmelodien. Dabei kann der Nutzer unterschiedliche Klingeltöne für Internet- und Festnetztelefonate festlegen. Die Leistung der zwei NiMH-Batterien liefert eine Standby-Zeit von bis zu 100 und Gesprächszeit von bis zu zehn Stunden.
Einziger Wermutstropfen ist das Display: statt hübsch bunt, kommt es in "althergebrachtem" monochrom daher, mit gelber Hintergrundbeleuchtung für Display und Tastatur. Das schlägt sich allerdings auch im Preis nieder: das Philips VOIP321 soll noch im Mai mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 79,99 Euro in den Handel kommen.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang