News

Philipp Humm wird Chef von T-Mobile USA

Der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland rückt ab dem 1. Juli an die Spitze des US-Geschäfts der Deutschen Telekom. Der bisherige Chef Robert Dotson wird ihm noch ein Jahr beratend zur Seite stehen.

26.05.2010, 09:22 Uhr
Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Überraschender Wechsel an der Spitze von T-Mobile USA. Ende Mai 2011 wird der bisherige Unternehmenschef Robert Dotson aus der Unternehmensführung ausscheiden, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Das gab die Deutsche Telekom am Mittwoch in Bonn bekannt. Ein Nachfolger ist bereits gefunden: der ehemalige Chef von T-Mobile Deutschland, Philipp Humm, wird das Ruder übernehmen.

Dotson bleibt noch ein Jahr als Berater

Humm soll bereits ab dem 1. Juli als designierter Chef die Geschäfte von T-Mobile USA leiten. Ab dem 1. Februar 2011 wird er die alleinige Führung übernehmen, aber vier weitere Monate "im Interesse eines geordneten Übergangs der Unternehmensführung" von Dotson beratend unterstützt, wie es in einer Unternehmensmitteilung der Telekom heißt. Aktuell ist Philipp Humm als Chief Regional Officer im Europa-Geschäft bei der Deutschen Telekom tätig. Eine wichtige Rolle spielte er unter anderem bei dem neu geschaffenen Joint Venture Everything Everywhere in Großbritannien.

"Meine persönliche Lebensplanung sieht seit längerem vor, mich aus dem aktiven Geschäft zurückzuziehen, um mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen und mich neuen Herausforderungen zu widmen", heißt es in einem ersten Statement von Robert Dotson. Für Humm, der bereits zweimal in den USA gelebt hat, ist es nach eigenen Worten "eine Ehre" die T-Mobile-Führung von Dotson zu übernehmen.

Vom Deutschland-Chef zum US-Geschäftsführer

Telekom-Chef René Obermann bescheinigt Humm eine ausgewiesene Expertise in der Mobilfunkindustrie. Ende 2008 war er in Folge eines Datendiebstahls bei T-Mobile Deutschland als Unternehmenschef zurückgetreten. Unabhängig von der rechtlichen Beurteilung übernehme er "die Verantwortung für die jüngsten Datenvorfälle und deren Aufarbeitung bei der T-Mobile Deutschland", hatte es damals geheißen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang