Umwandlung in Free-TV-Sender

Pay-TV-Sender "Sky Sport News HD" bald frei empfangbar

Der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland startet mit "Sky Sport News HD" ab Dezember seinen ersten Free-TV-Sender. Vor knapp fünf Jahren ging der Sportnachrichtensender als Pay-TV-Kanal an den Start. Probleme gibt es mit der Bundesliga-Berichterstattung.

Jörg Schamberg, 14.07.2016, 09:50 Uhr
Sky© Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG

Unterföhring - Der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland hat überraschend mitgeteilt, dass der bisher nur für Sky-Abonnenten empfangbare Sportnachrichtensender "Sky Sport News HD" zum ersten Free-TV-Sender des Unternehmens umgewandelt werden soll. Ab Dezember 2016 werde der Sender, knapp fünf Jahre nach dem Start als Pay-TV-Kanal, in Deutschland und Österreich frei über Satellit, Kabel, IPTV, Web und mobil empfangbar sein. Ein Sky-Abonnement wird zum Empfang dann nicht mehr erforderlich sein.

Sky verspricht sich größere Reichweite und Werbeeffekt

"Sky Sport News HD" bringt 24 Stunden lang Sportnachrichten. Nach Unternehmensangaben erreicht der Sender durchschnittlich 580.000 Zuschauer pro Tag. "Seit dem Senderstart vor viereinhalb Jahren ist Sky Sport News HD als 24-Stunden-Sportnachrichtensender einzigartig im deutschen TV-Markt. Wir sind überzeugt davon, dass sich der Sender auch über den Kreis der Sky Kunden hinaus großer Beliebtheit erfreuen wird und ein großartiges Aushängeschild der Marke Sky als Deutschlands Sportanbieter Nummer 1 sein wird", so Carsten Schmidt, Chef von Sky Deutschland. "Wir erreichen durch die größere Reichweite Abstrahleffekte. Wir versprechen uns mehr Aufmerksamkeit von Menschen, die bisher noch keine Kunden sind", begründete Schmidt den Schritt ins Free-TV.

Problem: Free-TV-Lizenz für Bundesliga-Berichte hält die ARD

Allerdings dürfte "Sky Sport News HD" laut Bericht des "Focus" Probleme bei der Berichterstattung über die Fußball-Bundesliga bekommen. Die Free-TV-Rechte für die ersten Bewegtbilder der Bundesliga hält die ARD. Sky erklärte gegenüber dem Nachrichtenmagazin, das sei eine Frage der Lizenzen und ein Thema, an dem der Pay-TV-Anbieter arbeite.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang