Neues Design

Pavilion Wave: Hat HP den Desktop-PC neu erfunden?

Der neue Desktop-PC Pavilion Wave von HP sticht vor allem durch sein ungewöhnliches Design hervor. Der Rechner soll einen besonders guten Sound bieten und ist zudem für Microsofts Cortana optimiert.

Marcel Petritz, 01.09.2016, 11:45 Uhr
HP Pavilion WaveDer Pavilion Wave soll schon bald in den Handel kommen.© Hewlett-Packard

Böblingen - HP hat mit dem Pavilion Wave einen neuen und kompakten Desktop-PCs angekündigt, der sich besonders gut für die Nutzung von Microsofts Sprachassistenten Cortana eignen soll.

360-Grad-Sound

Der Pavilion Wave misst nur 17,29 x 16,81 x 23,3 Zentimeter und ist laut HP somit 85 Prozent kleiner als traditionelle Tower-PCs. HP setzt für besonders guten Klang auf eine 360-Grad-Audio-Technik: Der Desktop ist um ein Soundsystem in der Mitte gebaut, ein an der Oberseite angebrachter Parabolreflektor verteilt den Ton der Lautsprecher in alle Richtungen. Gleichzeitig soll der Reflektor als ein Auslass für die warme Abluft fungieren.

Optimiert für Cortana

Zwei duale Mikrofone sollen zudem sicherstellen, dass Cortana auch wirklich alles versteht. Der Rechner unterstützt bis zu einem 4K-Bildschirm oder zwei QHD-Displays. Darüber hinaus stehen zwei USB-3.0-Ports, ein USB 3.0 Typ-C-Anschluss, ein HDMI-Port, ein DisplayPort, Gigabit-Ethernet und ein Mikrofon-/Kopfhörer-Eingang zur Verfügung.

Konfigurationen, Verfügbarkeit und Preis

Als Antrieb dienen je nach Wahl Intel Core i3- und i5-Vierkernprozessoren der sechsten Generation, als Festplattenspeicher stehen 1 TB, 2 TB oder optional 128 GB SSD-Speicher bereit. Der RAM kann bis zu 8 GB groß ausfallen. Ebenfalls optional ist eine Radeon R9 M470 von AMD. Der HP Pavilion Wave ist voraussichtlich ab September ab einem Preis von 666 Euro erhältlich.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang