News

Patentantrag: Sony entwickelt Brille mit zwei Displays

Bevor Google seine Datenbrille marktreif hat, setzt ein Konkurrent an, die Neuentwicklung technisch zu überholen. Sony hat in den USA einen Patentantrag gestellt, der eine Brille beschreibt, die die Daten auf zwei Displays schickt.

25.03.2013, 13:31 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Bevor Google seine Datenbrille marktreif hat, setzt ein Konkurrent an, die Neuentwicklung technisch zu überholen. Sony hat in den USA einen Patentantrag gestellt, der eine Brille beschreibt, die die Daten auf zwei Displays schickt. Zudem decken sie noch die gesamte Glasfläche ab, Google nutzt lediglich eine kleine Fläche auf nur einem Glas – zumindest im bisher gezeigten Modell.

Keine Angabe zum Zusammenspiel beider Displays

Der Patentantrag 20130069850 wurde am 14. November 2012 eingereicht – nicht als Brille, sondern als am Kopf befestigtes Display (head mounted display). Die Technik sitzt wie bei Google Glass auch am Brillenbügel. Von dort wird das Licht durch das Glas geschickt und am richtigen Punkt zum Auge hin umgeleitet.

Der Patentantrag macht keine Angabe zu den Inhalten, also auch nicht zum Zusammenspiel der beiden Displays. Es soll sich aber um 2D-Bilder handeln, theoretisch könnten beide Bilder auch genutzt werden, um einen dreidimensionalen Eindruck zu erzeugen.

Kritik an Google Glass

Sony hat bereits Erfahrung mit der Entwicklung von Computerbrillen. Über das aktuelle Modell HMZ-T2 lassen sich Filme schauen wie auf einer Kinoleinwand. Von der Umgebung bleibt der Zuschauer dabei aber abgeschottet. Es werden nicht zwei Bilder übereinander gelegt.

Hier setzt auch ein Kritikpunkt an diesen Brillen an. Der Mensch kann nicht die Informationen aus beiden Bildern gleichzeitig verarbeiten. Dies könnte zu gefährlichen Ablenkungen im Straßenverkehr führen, aber auch einfach als Unhöflichkeit gewertet werden. Google Glass wird zudem nur über Sprache gesteuert und ist mit einer Kamera ausgestattet, die den Gegenüber beobachtet.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang