Security

Patchday im April: Neun Flicken für Windows, Office und den Internet Explorer

Auch wenn der Frühling auf sich warten lässt, auf den Patchday ist Verlass: Microsoft gibt wie gewohnt einen Ausblick auf die kommenden Updates im April.

04.04.2013, 20:10 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Auch wenn der Frühling auf sich warten lässt, auf den Patchday von Microsoft ist Verlass: Der Konzern gibt wie gewohnt einen Ausblick auf die kommenden Updates in diesem Monat.

Neun Flicken

Insgesamt stehen im April neun Bulletin-Einträge auf der Update-Agenda der Redmonder. Zwei davon stuft das Unternehmen als "kritisch" ein. Betroffen sind in diesem Falle Windows selbst und der Internet Explorer. In beiden Fällen können Angreifer unter bestimmten Umständen schädliche Programme ausführen. Die verbleibenden sieben Updates schließen nach Angaben von Microsoft weitere, "wichtige" Sicherheitslücken unter Windows, Office, Server und Security Software.

Die Updates stellt Microsoft am zweiten Dienstag des Monats für die Endnutzer zur Verfügung, unsere Redaktion wird zeitnah berichten.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang