News

Paris Hilton jagt Britney Spears - X-tina lauert schon!

Popsternchen sind bei Google die am häufigsten gefragten Begriffe - noch vor George W. Bush.

04.01.2005, 09:08 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Popsängerin Britney Spears ist im Internet sehr gefragt: Ihr Name wurde in der Suchmaschine Google in diesem Jahr am häufigsten eingegeben, wie aus einer Hitliste des US-Unternehmens hervorgeht. Gefolgt wird Spears von Hotelerbin und Partyluder Paris Hilton, der Sängerin Christina Aguilera und der Schauspielerin Pamela Anderson. Auf Platz neun kommt Harry Potter.
In der Rubrik Personen des öffentlichen Lebens schaffte es US-Präsident George W. Bush an die Spitze aktueller Recherchen. Sein Herausforderer bei der Präsidentschaftswahl vom November, John Kerry, landete auf Platz drei - hinter der Sängerin Janet Jackson, die mit einer als "Nipplegate" bekannt gewordenen Entblößung Schlagzeilen machte.
Auch David Beckham beliebt
Die meist gefragten Männer sind laut Google-Hitliste der Schauspieler Orlando Bloom, die Sänger Eminem und Usher, die Schauspieler Johnny Depp und Brad Pitt sowie der Fußballspieler David Beckham.
Letzterer landete zugleich auf Platz eins der sportlichen Internetrecherchen - gefolgt von der Tour de France und der Euro 2004. Unter den meist recherchierten Ländern landete Frankreich auf Rang eins - vor China, Indien, dem Irak und dem Iran.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang