News

Panasonic KX-TCD820: Futuristisches Haustelefon

Farbdisplay, grüne Displaybeleuchtung und eine alufarbene Schale lassen das neue DECT-Telefon in einem futuristischen Design erscheinen.

05.07.2005, 13:19 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Die Klingeltonindustrie wird's freuen: nachdem sie Kids und Teens im Mobilfunkgeschäft schon gut im Griff hat, kommen langsam aber sicher auch immer mehr Festnetztelefone auf den Markt, auf die spezielle Klingeltöne geladen werden können. Mit dem neuen ab September erhältlichen Schnurlostelefon KX-TCD820 von Panasonic ist zwar noch kein direkter Klingeltondownload möglich, doch auf vom Handy bekannte Melodien muss der Nutzer trotzdem nicht verzichten.
Futuristisch im Design
Dank Infrarot-Schnittstelle und USB-Anschluss ist es möglich, Daten auch vom Handy auf das Festnetztelefon zu übertragen. Auf dem selben Weg lassen sich auch Telefonnummern und komplette Telefonbücher mit bis zu 200 Einträgen kopieren. Auf Wunsch kann das Mobilteil nicht nur Tonfolgen als Klingeltöne einsetzen, sondern auch aktuelle Hits im Originalsound.
Auffällig ist neben dem 1,8 Zoll großen Farbdisplay auch die grün beleuchtete Tastatur. Bei eingehenden Anrufen wird bei aktivierter Rufnummernübermittlung auf Wunsch nicht nur die Rufnummer des Anrufers angezeigt, sondern auch ein Foto. Vorausgesetzt, es wurde ein Bild im Adressbuch abgespeichert. Die Bedienung erfolgt über einen mittig unter dem Display angebrachten 5-Wege-Joystick über den durch das Menü auch zur SMS-Funktion gesteuert werden kann.
Freisprecheinrichtung inklusive
Ebenfalls mit an Bord ist eine integrierte Freisprecheinrichtung, und wenn man einmal gar nichts hören möchte, sichert der für das Mobilteil und die Basisstation unabhängig einstellbare Nachtmodus eine ungestörte Ruhe. Auf Wunsch kann der Nachmodus für bestimmte Personengruppen außer Kraft gesetzt werden. Dadurch sind zum Beispiel Eltern für ihre Kinder immer erreichbar. Die Standbyzeit des Mobilteils liegt bei bis zu 150 Stunden, die reine Sprechzeit bei bis zu 14 Stunden. Ist der Nutzer einmal nicht erreichbar, zeichnet der digtale Anrufbeantworter Nachrichten bis zu 15 Minuten auf.
Voraussichtlich ab September soll das 158 mal 48 mal 34 Millimeter große und 154 Gramm schwere Gerät erhältlich sein. Einen Preis nannte Panasonic noch nicht.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang