News

PalmOne: Smarte Umsatzerfolge

Die kalifornische PalmOne Inc. gibt ihre Quartalszahlen bekannt – und freut sich über Zuwachs durch den Smartphone-Sektor.

18.03.2005, 11:54 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

"Wir haben im vergangenen Quartal ein starkes Umsatzwachstum erzielt", freut sich Ed Colligan, President und Interims-CEO von palmOne. Grund zur Freude gab besonders der Smartphone-Bereich: Den Verkauf der Treo-Produktfamilie konnte das Unternehmen allein um 50 Prozent steigern. Logisch, dass man die Sparte jetzt besonders hegen und pflegen will. Nach erfolgreichen Vermarktungen in den USA, Großbritannien und Italien, bringt palmOne die smarten Erfolgsbringer auch nach Deutschland.
Mini-PCs, großer Wachstum
In den USA heißt der palmOne-"Held" Tungsten E Handheld: Der mobile Computer wurde in 14 Monaten rund 1,5 Millionen Mal verkauft – das entspräche einem 20-prozentigen Marktanteil (Quelle: NPD Group), heißt es bei palmOne. Mit Orange aus Großbritannien wurde die Zusammenarbeit ebenfalls erweitert. Nach einer erfolgreichen Vermarktung des Treo 600 wird der Nachfolger, Treo 650, nun zukünftig auch in Frankreich und der Schweiz präsentiert. Auch mit Telecom Italia Mobile wurden Verträge für die Vermarktung des Treo 650 geschlossen.
Future Stars: Zire, Tungsten & Treo
Der Umsatzwachstum im abgeschlossenen dritten Quartal 2005 betrug Unternehmensangaben zufolge etwa 18 Prozent, der Anteil der Smartphones am angenommenen Netto-Umsatz wird auf etwa 50 Prozent geschätzt. Angesichts dieser Zahlen sind die Pläne, den Geschäftsbereich weiter auszubauen, nicht erstaunlich. Man wolle künftig verstärkt in die Entwicklung von Produkten und Software-Anwendungen investieren, um sich zu differenzieren.
"Zusätzlich werden wir die Geschwindigkeit erhöhen, mit der wir unsere Smartphones mit neuen Netzbetreibern anbieten sowie die Unterstützung von Netzwerken mit schnelleren Datenübertragungsraten ermöglichen", verspricht Colligan. Der Markterfolg wird aber stark vom Preis der Geräte abhängen – der entscheidet, ob Smartphones für den Massenmarkt tauglich sind oder weiter als Eliteausstattung von Führungskräften fungieren.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang