News

Pädophiler Lehrer beim Chat geschnappt

Netzwerk© TheSupe87 / Fotolia.com
Wegen Verbreitung pädophiler Bilder ist ein junger Lehrer im ostfranzösischen Metz zu zehn Monaten Haft und weiteren 14 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Ein Gericht verhängte gegen den 28-Jährigen am Dienstag zudem ein Berufsverbot und untersagte ihm auch jede andere Tätigkeit, bei der er in Kontakt zu Minderjährigen kommen könnte.

Der Pädagoge war US-Ermittlern im Jahr 2001 bei einem Chat im Internet ins Netz gegangen. Eine verdeckte Ermittlerin aus Tampa im US-Bundesstaat Florida hatte sich dabei als 15-Jährige ausgegeben und den Franzosen anschließend angezeigt.

Nach Angaben seines Anwalts Régis Pawlik hatte der Verurteilte mindestens drei Fotos mit offen pädophilem Inhalt an Nutzer des Web-Forums verschickt. Ermittler fanden auf der Festplatte seines Rechners zudem Spuren von mehr als 2700 Bildern, deren Titel auf Vergewaltigungen, Inzest und Missbrauch von Minderjährigen hinwiesen.

Vor Gericht versprach der im Schuljahr 2001/2002 an einem Gymnasium in Thionville lehrende Mann, zusammen mit seinem Psychiater Erklärungen für sein Verhalten zu suchen. Ein Gutachter bescheinigte ihm, sein Wunsch nach einer Therapie sei aufrichtig.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang