News

Packard Bell oneTwo: All-inOne-PC mit Multi-Touch

Der kompakte PC ist in zwei Varianten mit 20- oder 23-Zoll-Display erhältlich. Per Multi-Touch-Bildschirm lassen sich viele Funktionen per Berührung steuern.

15.09.2009, 16:16 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Anforderungen an moderne PCs werden immer größer. Der Computer sollte nach Möglichkeit nicht nur gut ausgestattet sein, sondern auch eine einfache Vernetzung mit dem Heimnetzwerk und dem Internet bieten. Zudem sollte er möglichst kompakt sein, damit er nicht nur im Arbeitszimmer, sondern auch im Wohnzimmer seinen Platz findet. Solchen Ansprüchen genügen die wenig Platz einnehmenden All-in-One-PCs. PC-Hersteller Packard Bell bringt im kommenden Monat einen solchen Rechner, den oneTwo, in zwei Ausführungen mit Multi-Touch-Technologie auf den Markt.
oneTwo in zwei Varianten
Der Kompakt-PC wird als oneTwo M mit 20-Zoll Bildschirm und einer Auflösung von 1600x900 Pixel sowie als oneTwo L mit einem 23-Zoll großen Display mit 1920x1080 Full-HD-Auflösung angeboten. Im Inneren des platzsparenden Rechners werkelt ein Intel Core 2 Quad Prozessor. Entsprechende Grafikpower bringt eine integrierte Intel-Grafikkarte oder die ATI Radeon Mobility 4670 mit einem Gigabyte DDR3-Grafikspeicher mit. Optional ist ein Blue-ray-Laufwerk erhältlich. Der oneTwo bietet bis zu sechs USB-Ports, einen 5-in-1-Kartenleser, eine integrierte Webcam sowie Audio In- und Out-Buchsen. Als Bonus verfügt das größere Modell oneTwo L noch über einen e-SATA-Port, einen Steckplatz für optische Laufwerke sowie einen Hybrid-TV-Tuner (analog/digital). Das integrierte fünf Watt Stereolautsprechersystem liefert zudem 5.1-Channel Surround Sound.
Multi-Touch: Zugriff auf viele Funktionen per Fingerdruck
Packard Bell hebt insbesondere die bei beiden Varianten zum Einsatz kommende Multi-Touch-Technologie hervor. Die Bedienung des Packard Bell Touch-Portals, der TouchGadgets wie TouchFriends, TouchMusic, TouchMemo oder TouchMediaShare sowie der bereits integrierten Windows 7 Touch-Funktionen erfolgt per Bildschirmberührung und erleichtern die Bedienung des PCs. Das TouchPortal ist eine virtuelle Arbeitsoberfläche und ermöglicht schnellen Zugriff auf Media-Inhalte. Die TouchGadgets erlauben auf Fingerdruck Zugang zu Flickr und Facebook sowie starten den Medien-Player, einen Notizzettel oder die Sharing-Funktion für Fotos.
Der Packard Bell oneTwo ist ab 22. Oktober zum Preis von 599 Euro im Einzelhandel erhältlich. Der oneTwo L wird ab diesem Termin für 999 Euro verfügbar sein.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang