Notebooks

Packard Bell bringt Notebooks mit Web-2.0-Taste

Die drei neuen EasyNote-Serien mit 14-, 15,6- und 17,3-Zoll-Displays liefern eine Sondertaste, die Facebook, YouTube und andere Netzwerke bündelt, um noch vor dem Browserstart den Networking-Durst zu stillen.

24.04.2010, 15:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Auch unterwegs können viele Internetnutzer ihre Finger nicht von ihren Accounts in sozialen Netzwerken lassen. Die Handy-Hersteller bringen daher immer mehr Smartphones heraus, die speziell auf den Newsaustausch im Web 2.0 ausgelegt sind. Packard Bell will die zahlreich Vernetzten nun für seine Notebooks gewinnen und hat eine eigene Serie mit Social-Networking-Taste vorgestellt.

EasyNote M in drei Größen

Die EasyNote-M-Reihe umfasst drei Größenabstufungen – das EasyNote NM im 14-Zoll-Format, das 15,6-Zoll-Modell EasyNote TM und das EasyNote LM mit großzügigem 17,3-Zoll-Display – und eine Sondertaste, die eine Anwendung namens Packard Bell Social Networks aufruft. Das Programm bündelt beliebte Netzwerk-Dienste, sprich Facebook, YouTube, Flickr und andere, und zeigt sie in einer Sidebar an, auf Wunsch auch den aktuellen Status.

Wie die meisten neuen Notebooks für die Medienwiedergabe, verbuchen die Packard Bell Geräte 16:9-Auflösungen in Hochglanz-Optik, Multitouch-Pads und eine Webcam auf ihrer Habenseite. Je nach Ausführung ist anstelle eines DVD-Brenners auch ein Blu-ray-Laufwerk zu haben.

HD-Displays im 16:9-Format

Die Kerndaten drehen sich um Intel Core Prozessoren, bis zu acht Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, maximal 640 GB Speicherplatz und dedizierte Grafikkarten von ATI oder Nvidia mit HDMI- und D-Sub-Ausgängen. Preise und die genaue Bestückung der einzelnen Konfigurationen nannte das Unternehmen noch nicht, auf der Website ist aber bereits eine Version des EasyNote TM zu finden, die nicht nur Intel Hardware, sondern auch einen AMD RS880M-Chipsatz mit Prozessor aus der neuen Danube-Plattform auflistet. Darüber hinaus birgt das 2,65 Kilogramm (kg) schwere Gerät mit Windows 7 Home Premium Gigabit LAN, WLAN, drei USB-Ports, SPDIF und einen Kartenleser. Die Bildschirmauflösung liegt bei 1.366x768 Pixeln, das nächstgrößere und mit 3,3 kg entsprechend schwerere EasyNote LM bietet mit 1.600x900 eine höhere Auflösung.

Packard Bell will die Geräte im April in den Handel bringen, als Gratis-Beigabe dient Photoshop Elements 7. Preisvergleichsseiten führen das EasyNote TM zu Preisen ab rund 650 Euro auf, die übrigen Modelle sind dort noch nicht auffindbar.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang