News

Ortel Mobile: Preisverfall bei Telefonaten ins Ausland

Ortel Mobile, der Spezialist für Auslandstelefonate im Netz von E-Plus, bietet ab 1. Februar im TopTarif Gespräche in sieben neue Länder an und senkt gleichzeitig die Tarife in acht weitere Länder.

01.02.2013, 07:31 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Ortel Mobile, der Spezialist für Auslandstelefonate im Netz von E-Plus, bietet ab 1. Februar im TopTarif Gespräche in sieben neue Länder an und senkt gleichzeitig die Tarife in acht weitere Länder. Erstmals möglich sind Telefonate nach Spanien und Portugal. Der Anruf kostet 1 Cent pro Minute (Ct/min) aufs Festnetz und 9 Ct/min aufs Handy.

Neue Tarife für Ziele in Afrika

Neu sind auch einige Gesprächsziele in Afrika: Festnetzanschlüsse in Senegal, Kongo (DR), Äthiopien, Eritrea und Angola erreicht man für 9 Ct/min. Bei Anruf in die dortigen Mobilfunknetze werden 15 Ct/min fällig. In einem Punkt weicht der Tarif für Angola jedoch ab: Hier kostet auch der Anruf aufs Handy bloß 9 Ct/min.

Für acht weitere Länder hat Ortel Mobile die Tarife gesenkt. Gespräche auf das Festnetz in Italien, Griechenland, Bulgarien und Kasachstan kosten nur noch 1 Ct/min, Anrufe auf das Handy werden mit 9 Ct/min berechnet. Anschlüsse in Afghanistan lassen sich für 1 Ct/min bzw. 15 Ct/min erreichen, in Kamerun und Ghana fallen 9 Ct/min bzw. 15 Ct/min und in Togo 9 Ct/min bzw. 19 Ct/min an.

Pro Auslandsgespräch berechnet Ortel Mobile zusätzlich eine Verbindungsgebühr von 15 Cent. Jede angefangene Gesprächsminute wird komplett abgerechnet.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang