News

Opera Mini 8 für iPhone und iPad bietet zahlreiche neue Features

Die neueste Version des Opera Mini Browsers für iPhone und iPad bietet unter anderem drei verschiedenen Surfmodi mit denen sich gerade unterwegs Zeit und Geld sparen lässt.

26.06.2014, 17:16 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Die norwegische Browserschmiede Opera hat heute eine neue Version ihres Browsers Opera Mini für iPhone und iPad veröffentlicht. Die nunmehr achte Version des Opera Mini soll dabei das bis dato größte Update des Browsers darstellen.

Der 3-in-1-Browser

Der Clou: Nutzer des Opera Mini können sich zwischen drei verschiedenen Browsermodi entscheiden. Der Mini-Modus bietet dabei die höchste Komprimierung und somit einen geringeren Datenverkehr, was vor allem bei der mobilen Nutzung eine Kosten- und Zeitersparnis bringt. Der Hersteller verspricht eine Senkung des Datenverkehrs um bis zu 90 Prozent.

Die zweite Option, der Turbo-Modus, komprimiert die anfallenden Daten ebenfalls, aber geringer. Dafür steigt allerdings die Kompatibilität mit ansonsten problematischen Webseiten. Laut Opera eignet sich der Turbo-Modus für einen Großteil der Benutzer am Besten. Daheim im WLAN kann auf diverse Dateneinsparmodi natürlich verzichtet werden. In diesem Fall findet keine Komprimierung statt und die Seiten werden wie gewohnt dargestellt.

Weiter Änderungen betreffen das Design, eine verbesserte Schnellwahl-Seite sowie eine optimierte Tab-Verwaltung. Ebenfalls neu sind die Kombination von Such- und Adressleiste, ein integrierter QR-Code-Leser sowie ein leichterer Wechsel zwischen den diversen Suchanbietern.

Der flexible Browser Opera Mini 8 steht ab sofort kostenlos in Apples App Store zur Verfügung.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang