News

Opera Mini 5 Beta 2 jetzt auch auf Deutsch

Die norwegische Browser-Schmiede Opera bietet den Handy-Browser in 26 Sprachen an. Opera Mini ist flexibel einsetzbar: Unterstützt werden auch Java- und Blackberry-Mobiltelefone.

18.12.2009, 17:37 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Spezielle Handy-Browser ermöglichen auch auf den vergleichsweise kleinen Displays ein komfortables mobiles Surfen. Die norwegische Browser-Schmiede Opera hatte im September die erste Beta der Browser-Software Opera Mini 5 veröffentlicht. Ab sofort steht die zweite Beta auch als deutschsprachige Version zum Download bereit. Anwender erhalten die aktuelle Beta indem sie mit ihrem bisherigen mobilen Browser per Handy die Website http://m.opera.com/next aufrufen.
Beta-Version in 26 Sprachen
Die Norweger haben sich zum Ziel gesetzt weltweit immer mehr Menschen den Zugang zum mobilen Internet zu ermöglichen. "Dadurch, dass wir Opera Mini 5 beta 2 in 26 Sprachen anbieten, stellen wir sicher, dass unsere Kunden niemals an sprachliche Grenzen bei der Nutzung ihres Browsers stoßen", so Jon von Tezchner, der Vorstandsvorsitzende von Opera. Der Handy-Browser bietet eine schlanke Benutzeroberfläche, verfügt über Speed Dial-Lesezeichen und ermöglicht Browsen per Tabs. Ein Download-Manager hilft bei der Verwaltung der Dateien direkt über den Browser. Optimiert haben die Entwickler auch die Übertragungsgeschwindigkeit und die Datenkompression.
Der mobile Webbrowser wird von immer mehr Nutzern eingesetzt. Nach Unternehmensangaben haben im Oktober 2009 40 Millionen Nutzer rund um den Globus mehr als 17 Milliarden Webseitenzugriffe erzeugt. Opera Mini ist zudem flexibel einsetzbar: Es werden auch Java- und Blackberry-Mobiltelefone unterstützt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang