News

Opera 10 kommt am 1. September

Schon heute steht der Release Candidate zum Download bereit. Mit schneller Presto-Engine, voller ACID3-Kompatibilität, Tab-Miniaturansicht und vielem mehr.

25.08.2009, 15:05 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Bald ist es soweit. Der Opera-Browser wird in der finalen Version 10 zum Download bereit stehen. Um genau zu sein am 1. September. Schon seit heute ist der Release Candidate verfügbar, der quasi eine letzte Zwischenstufe zum Endprodukt darstellt.
Vieles neu
Mit Opera 10 haben sich die norwegischen Entwickler von Opera Software recht viel Zeit gelassen. Die letzte Aktualisierung von Opera 9, Version 9.64, erfolgte im März dieses Jahres. Jetzt ist er also da: der Release Candidate des skandinavischen Webbrowsers. Neben einer völlig überarbeiteten, endlich schicken Standard-Oberfläche hat sich unter der Haube einiges getan. So wurde die Rendering-Engine komplett neu entwickelt ("Presto") und soll noch schneller sein, als die Vorgänger-Versionen. Zudem besteht die Presto-Engine den ACID3-Test mit 100 von 100 erreichbaren Punkten. Dies schafft derzeit neben Opera 10 nur der Safari von Apple.
Neben beliebten altbekannten Features wie Mausnavigation, so genannten "Maus-Gesten", oder der Möglichkeit, geschlossene Tabs wiederherzustellen, kommt Version 10 mit zahlreichen Neuerungen daher. Schon lange überfällig ist die endlich integrierte Auto-Update-Funktion. Ganz neu ist ebenso die Miniaturansicht von Tabs, eine Rechtschreibprüfung bei Texteingabe sowie ein überarbeitetes, mächtigeres E-Mail-Programm.
In Opera 10 erhält der Nutzer die Möglichkeit, den Browser an vielen Stellen so zu gestalten, wie er möchte. So kann er selbst definieren, wie viele Fenster in der "Speed Dial"-Ansicht beim Öffnen eines neuen Tabs angezeigt werden - die maximale Anzahl wächst auf 25. Ebenso kann ein individueller Hintergrund gewählt werden, damit sich der Benutzer möglichst "heimisch" fühlt. Besonders interessant ist die Integration von Webmail-Diensten. Opera 10 ermöglicht es, einen Webmail-Dienst als Mailing-Standard festzulegen - wird eine E-Mail verfasst, loggt sich der Browser automatisch bei dem Dienst ein und stellt das Eingabeformular dar.
Trotz neuer Rendering-Engine und allerhand Neuem ist die Installationsdatei von Opera 10 sehr kompakt. Die internationale Version des Release Candidate, die auch deutsche Sprache beinhaltet, ist schlanke 8,6 Megabyte groß und steht zum Download bereit.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang