News

Online-Werbemarkt legt in Krise um zehn Prozent zu

Das Bruttowerbevolumen werde im Krisenjahr 2009 um rund zehn Prozent auf mehr als vier Millionen Euro steigen und erstmals die Publikumszeitschriften bei den Marktanteilen von Platz drei verdrängen.

23.09.2009, 16:46 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Online-Werbemarkt in Deutschland wächst auch im Krisenjahr 2009, allerdings schwächer als in den Vorjahren. Das Bruttowerbevolumen werde um zehn Prozent auf mehr als vier Milliarden Euro steigen, berichtete der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) am Mittwoch auf der neuen Online-Marketing-Messe dmexco in Köln.
Online-Werbung auf Platz drei
Damit bestätigte der Verband seine Prognose von Anfang des Jahres. Mit einem Marktanteil von 16,6 Prozent habe die Online-Werbung erstmals die Publikumszeitschriften überholt und liege nun auf Platz drei hinter klassischer TV- und Zeitungswerbung.
"Gerade in Krisenzeiten stehen Effizienz und Transparenz an erster Stelle. Viele Werbebudgets haben sich daher in den letzten Monaten von der Klassik in den Online-Bereich verschoben", sagte BVDW-Präsident Arndt Groth. Besonders stark fiel das Wachstum bei Video-Bannern aus, die um 264 Prozent zulegten. Auch andere "hochwertige Werbeformen" wie "Wallpaper" - großformatige Online-Werbung - verzeichneten überdurchschnittliche Zunahmen.
290.000 Aussteller auf dmexco
Der Online-Werbemarkt war in der Vergangenheit zwar stets gewachsen, allerdings von Jahr zu Jahr langsamer. Betrug das Plus 2006 noch über 80 Prozent, lag es 2007 bei 40 und 2008 bei 25 Prozent. "Das Wachstum hat sich abgeschwächt, aber wir halten den Abstand zu den anderen Medien und wachsen deutlich stärker als sie", sagte der Vorsitzende des Online-Vermarkterkreises (OVK) im BVDW, Paul Mudter.
Die Fachmesse dmexco ist die Nachfolgerin der "online-marketing-duesseldorf". Der BVDW hatte der Düsseldorfer Veranstaltung im vergangenen Jahr die Unterstützung entzogen und angekündigt, künftig mit der Kölner Messegesellschaft zusammenarbeiten zu wollen. An der zweitägigen dmexco beteiligen sich 290 Aussteller, zum Beispiel Verlage und Internet-Agenturen. Es werden mehr als 14.000 Fachbesucher erwartet. Zur letzten "online-marketing-duesseldorf" kamen 20.000 Besucher und 380 Aussteller.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang