News

Online-Auktionen: Widerrufsfrist wird halbiert

Die Verbraucherzentrale NRW hat auf eine Verkürzung der Widerrufsfrist bei Online-Auktionen wie zum Beispiel bei eBay hingewiesen: Sie sinkt von vier auf zwei Wochen.

13.06.2010, 17:01 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Wer zurzeit als Privatperson auf Online-Auktionsportalen wie zum Beispiel bei eBay mitsteigert und den Zuschlag erhält, kann den dadurch entstandenen Vertrag binnen einer Frist von einem Monat widerrufen. Seit Freitag hat sich diese Regelung jedoch geändert.

Neue Widerrufsfrist für Verbraucher

Wie die Verbraucherzentrale NRW informiert, haben Kunden bei Auktionen im Internet künftig nur noch zwei anstatt vier Wochen Zeit, um getätigte Einkäufe rückgängig zu machen. Die Regelung gilt für den Fall, dass der Käufer als Verbraucher und somit als Privatperson auftritt und der Verkäufer wiederum als Unternehmer. Darüber hinaus muss der Händler seine Kunden vor der Abgabe eines Gebotes über die Möglichkeit und Bedingungen eines Widerrufs informieren und auch unverzüglich nach dem Auktionsende schriftlich auf das Widerrufsrecht hinweisen. Dies sei per Angebotstext oder auch per E-Mail möglich. Falls diese Voraussetzungen nicht vorliegen sollten, greift laut Verbraucherzentrale die alte Frist von einem Monat.

Die Verkürzung der Frist tritt im Rahmen einer Neuordnung des Widerrufs- und Rückgaberechts auf und gleicht somit die Rücktrittsfristen für Internetaktionen dem Rückgaberecht für den allgemeinen Kauf von Waren in Onlineshops an. Ein Ziel der Neuordnung ist auch ein besserer Schutz vor Abmahnungen für die Händler. Ebay hat hierzu bereits entsprechende Vorlagen für Verkäufer veröffentlicht.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang