Telekom hatte geklagt

OLG Köln: 1&1-Werbekampagne ''Das beste Netz" ist irreführend

Nach dem Sieg im Mobilfunknetz-Test der Zeitschrift "Connect" hatte 1&1 mit dem "besten Netz" geworben. Das OLG Köln gab nun einer Klage der Deutschen Telekom statt. Die Werbeaussage sei irreführend.

Jörg Schamberg, 27.09.2017, 15:39 Uhr (Quelle: DPA)
Gerichtsverfahren© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln - Das Telekommunikationsunternehmen 1&1 (www.1und1.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) darf nicht mit der Aussage "Das beste Netz gibt's bei 1&1" werben. Die Werbekampagne sei irreführend, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln nach Angaben vom Mittwoch. Mit der Einstweiligen Verfügung gab das Gericht einem Antrag der Deutschen Telekom statt. (Aktenzeichen 6 W 97/17)

Gericht: 1&1 greift auf Netze anderer Anbieter zurück

Die beanstandete Werbung könne so verstanden werden, dass 1&1 ein eigenes, von anderen Anbietern unabhängiges Netz besitze, befand das Gericht. Tatsächlich greife die Firma aber wesentlich auf die Netze anderer Anbieter - unter anderem der Telekom - zurück und nutze diese. Außerdem untersagte der 6. Zivilsenat dem Unternehmen aus Montabaur, im Rahmen der Werbung die eingetragenen Markenzeichen der Telekom zu verwenden.

1&1 hatte im August und September in Printmedien, auf Plakaten, im Internet und Fernsehen mit dem "besten Netz" geworben. In dem Werbespot seilt sich nach OLG-Angaben ein 1&1-Repräsentant an einer Hochhausfassade ab, um ein Telekom-Plakat mit der eigenen Werbung zu überdecken. Die OLG-Entscheidung vom 19. September ist noch nicht rechtskräftig.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang