Security

Oktober-Patchday bei Microsoft

Update: In Kürze werden von Microsoft gleich neun Updates zur Verfügung gestellt. Drei Patches schließen kritische Windows-Lücken.

11.10.2005, 19:58 Uhr
Microsoft© Microsoft

Während es im September kein einziges Sicherheits-Update von Microsoft gab, holt der US-Software-Konzern jetzt zu einem kleinen Rundumschlag aus. Wie aus einem Security-Newsletter von Microsoft hervorgeht, sollen am kommenden Dienstag gleich acht Security-Bulletions vorgestellt werden, die Schwachstellen im Betriebssystem Windows flicken.
Kritische Lücken
Wie üblich, verzichtet Microsoft darauf, in der Vorankündigung Details zu nennen. Bekannt ist bisher nur, dass mit den Updates auch Sicherheitslücken geschlossen werden, die von dem Software-Konzern als kritisch eingestuft werden. Das entspricht der höchsten Warnstufe im Hause Microsoft. Einige der installierten Updates erfordern einen Neustart des Rechners.
onlinekosten.de wird Sie an dieser Stelle informieren, sobald die Updates auf dem Server zum Download bereitstehen oder über die Windows-Update-Funktion auf den Rechner geladen werden können. Update 11.Oktober 2005: Die Updates sind da
Ab sofort stehen über die Microsoft-Homepage insgesamt neun Updates bereit. Der US-Software-Riese hat zu seinem monatlichen Patch-Day gleich drei Sicherheitslücken geschlossen, die nach eigenen Angaben als "kritisch" eingestuft werden. Vier Updates wurden als "wichtig", zwei als "moderat" gekennzeichnet.
Im schlimmsten Fall sei es möglich, dass Hacker die Schwachstellen ausnutzen, um anschließend die Kontrolle über den PC zu übernehmen, lässt Microsoft in seinen Security Bulletins wissen. Acht der neun Updates stopfen Sicherheitslücken im Betriebssystem Windows oder einer zu Windows gehörenden Komponente wie den Internet Explorer oder DirectX.
Aufgrund der wachsenden Bedrohungen im Internet ist ein schnellstmögliches Update dringend zu empfehlen. Ab sofort werden die Patches sowohl über die MS-Homepage als auch über die Live-Update-Funktion der Windows-Betriebssysteme angeboten. Wer so lange nicht warten möchte, kann direkt über die Microsoft-Homepage die Patches auf den heimischen PC laden. Dabei ist aber zu beachten, dass es insbesondere während der ersten Stunden zu Überlastungen kommen kann.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang