News

Office-Paket: Google will Microsoft Geschäftskunden abjagen

80 Prozent der Geschäftskunden, die Microsoft Office nutzen, will Google für sich gewinnen. Dafür gibt es einen 7-Punkte-Plan.

10.02.2015, 17:01 Uhr
Google© Google

Die gewinnträchtigen Zeiten von Windows sind vorbei. Das Office-Paket erhält deshalb bei Microsoft mehr Gewicht. Ein Abo-Modell soll stetige Einnahmen bringen. Doch Google könnte dem einen Strich durch die Rechnung machen. 80 Prozent der Geschäftskunden, die Microsoft Office nutzen, will Google für sich gewinnen.

Alle MS-Formate unterstützen

Amit Singh, bei Google für Geschäftskunden verantwortlich, hat BusinessInsider einen 7-Punkte-Plan verraten. Demnach soll Google Docs 85-90 Prozent der Funktionen von Microsoft Office erreichen. Der Rest sei egal, weil diese Funktionen kaum genutzt würden. Vor allem beträfe dies die Tabellenkalkulation Excel.

In einem Punkt dürfe es jedoch keine Abstriche geben. Die MS-Office-Formate müssten zu 100 Prozent unterstützt werden. Es dürfe auch kein aktives Abwerben geben, sondern es müsse die parallele Nutzung möglich sein.

Microsoft Office auf anderen Plattformen

Erst mit der Zeit sollten dann die Kunden ihre Nutzung von Google-Diensten intensivieren - zum Beispiel die Google Cloud. Schließlich sollten sie auch an die Nutzung von Google Apps auf mobilen Geräten herangeführt werden.

Die Ankündigung kommt zu einem Zeitpunkt, wo Microsoft sein Office-Paket auf andere Plattformen bringt und eine universelle Lösung bietet, die Google Docs bereits von Anbeginn ist - nur jetzt soll sie endlich auch von allen genutzt werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang