Videostreaming

Offensive: Apple plant angeblich bis zu zehn eigene TV-Serien pro Jahr

Apple will laut "Wall Street Journal" offenbar künftig mit einem Etat von einer Milliarde US-Dollar pro Jahr selber TV-Serien produzieren und könnte damit die Konkurrenz auf dem Videostreaming-Markt verschärfen.

Jörg Schamberg, 17.08.2017, 10:28 Uhr (Quelle: DPA)
Apple TV App© Apple Inc.

Cupertino - Der US-Technologiekonzern Apple will im Bereich Videostreaming angreifen und künftig selbst Serien produzieren. Dazu sei ein Budget von rund einer Milliarde US-Dollar (850,1 Millionen Euro) vorgesehen, wie das "Wall Street Journal" am Mittwoch unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen berichtete.

Konkurrenz für Netflix und Amazon

Apple könnte demnach bis zu zehn Serien im Jahr produzieren. Erst kürzlich hatte der Technologie-Riese zwei Hollywood-erfahrene Manager von Sony zu sich gelockt.

Der Schritt würde für weitere Konkurrenz im boomenden Videostreaming-Markt sorgen, der zurzeit vor allem von den Plattformen Netflix und Amazon bestimmt wird. Vor gut einer Woche hatte auch Disney angekündigt, einen eigenen Streaming-Dienst auf den Markt zu bringen und kündigte seine Partnerschaft mit Netflix auf.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang